Black Desert : Black Desert wird gleich zwei Premiumshops haben. Einer kommt aber ohne Echtgeld aus. Black Desert wird gleich zwei Premiumshops haben. Einer kommt aber ohne Echtgeld aus.

Der Entwickler von Black Desert hat jetzt neue Details zum Pay2Play-Spiel bekannt gegeben. Unter anderem gibt es neue Infos zum Ingame-Shop, Spielerhandel und dem PvP-System.

Black Desert wird gleich mit zwei Premium-Shops veröffentlicht. Im ersten Shop bezahlt man mit Perlen, die man wiederum mit Echtgeld kauft. In dem Shop können die Spieler neben Skins und Items fürs Housing auch neue Inventarplätze kaufen. Ebenfalls im Angebot sind Pets, die automatisch Items von besiegten Gegnern looten.

Im zweiten Shop braucht man »Miles«. Die bekommt man als Loginbonus. Hier kann man dann Items kaufen wie Booster, oder Energietränke. Die Gegenstände aus dem »Miles«-Shop sind aber Charaktergebunden und lassen sich nicht handeln. Wer kein Echtgeld investieren will, der kann neue Charakterplätze und ein größeres Inventar auch mit der Login-Währung kaufen.

Einen Handel zwischen den Spielern wird es, wie auch bei The Division, vorerst nicht geben. laut dem Entwickler würde ein Handelssystem das Spiel nicht sinnvoll erweitern. In der Zukunft könnte sich das aber noch ändern.

Die koreanische Version hat noch mit einigen Problemen zu kämpfen, was Playerkiller betrifft. Das Valencia-Update wird die laut dem Entwickler aber zum Großteil beseitigen. Aktuell denkt man noch über ein Kopfgeldsystem nach, mit dem Spieler Karma verdienen können.

Eine deutsche Sprachausgabe wird das Spiel nicht haben. Es wird aber deutsche Untertitel geben. Im Laufe dieser Woche will der Entwickler außerdem den Termin für den nächsten Betatest bekannt geben.

Auch interessant: Infos zum Release von Blade & Soul

Unser Schwarzmagierin ist die Allerschönste!