Blade & Soul : Ab sofort dürfen alle Interessierten Blade & Soul auch in Europa spielen. Ab sofort dürfen alle Interessierten Blade & Soul auch in Europa spielen.

Zum Thema Blade & Soul ab 4,49 € bei Amazon.de Am 19. Januar 2016, startet Blade & Soul in Europa. Wer ein Gründerpaket gekauft hatte, der kann schon seit ungefähr drei Tagen spielen. Alle anderen Spieler dürfen ab morgen früh um 6 loslegen.

Wie die meisten Free2Play-Titel finanziert sich auch Blade & Soul über einen Ingame-Shop. Bei Balde & Soul können sich die Spieler hier nicht nur kosmetische Items kaufen, sondern auch spielerische Vorteile, wie zum Beispiel eine Inventarerweiterung.

Obwohl das Spiel erst jetzt in Europa veröffentlicht wird, ist es schon seit einigen Jahren in Entwicklung. Entsprechend alt, aber auch optimiert, ist die Technik des Spiels. Die Hardwareanforderungen sind entsprechend gering. Die Mindestvorraussetzungen sind:

  • Intel Dual Core bzw. AMD Athlon 64X2

  • 2 GB RAM (Windows XP) oder 3 GB RAM (Windows 7)

  • nVidia GeForce 8600GT bzw. AMD Radeon HD 4600

Die westliche Lokalisierung wird von einigen Spielern kritisiert. Der Entwickler soll ganze Questabschnitte entfernt und Teile der Story umgeschrieben haben. Charaktere, die in der asiatischen Version sehr vielschichtig sind, sollen deshalb in der westlichen Version sehr eindimensional wirken.

Interessant: Blade & Soul Launch-Eindruck: Mehr als ein 08/15-Grinder

Das Spiel hat außerdem einige besondere Spielmechaniken. Ein Beispiel ist die Verteilung von Loot in Gruppen. Die Spieler müssen hier auf ihre Beute bieten. Wer die Auktion gewinnt, der bekommt das Loot. Alle anderen Spieler teilen sich dann das Gold des Auktionsgewinners.

Update vom 19. Januar 2016: Der Launch-Trailer wurde veröffentlicht:

Blade & Soul