Blade & Soul : Nein, das ist nicht Kerrigan! Nein, das ist nicht Kerrigan!

Zum Thema Blade & Soul ab 4,49 € bei Amazon.de Im neuen Update für Blade & Soul namens »Tag der Rache« treten wir endlich der Erzschurkin Jinsoyun entgegen und können womöglich unseren alten Meister rächen. Denn in der Instanz »Altar des göttlichen Willens« erwartet uns ein spannender Endkampf und der vorläufige Höhepunkt der Anime-Story von NCSofts Asia-MMO.

Passend zum Thema: Blade & Soul im Test

Blade & Soul : In Blade & Soul gibt's bald putzige Haustiere. In Blade & Soul gibt's bald putzige Haustiere.

Doch das finale Duell mit unserer Nemesis ist nicht die einzige Neuerung aus dem Update:

  • Neben dem Altar des göttlichen Willens gibt's noch zwei weitere Dungeons, den »Gespaltenen Nexus« für vier bis sechs Spieler sowie die »Ruinen von Zaiwei« für 24 Spieler.

  • Als Solo-Instanz erwartet uns der »Turm der Unendlichkeit«. Hier müssen wir alleine und innerhalb eines Zeitlimits auf jedem Stockwerk gegen zufällig ausgewählte Feinde antreten.

  • Wir können unsere Hongmoon-Stufen nun bis Level 15 aufwerten, der reguläre Levelcap wird aber nicht angetastet.

  • Es gibt einen Schwung Haustiere, die wir adoptieren dürfen. Die Biester sehen nicht nur knuffig aus, sie geben uns auch wertvolle Buffs, wenn wir sie tüchtig füttern. Außerdem gibt's für die West-Version von Blade & Soul einen Otter im verwegenen Commando-Stil und einen extra putzigen Greifen.

  • Das Update gibt's schon am 1. Juni 2015 und es ist völlig kostenlos.

Blade & Soul