Call of Duty: Ghosts : Call of Duty: Ghosts soll ein futuristisches Szenario wie Black Ops 2 (Bild) haben Call of Duty: Ghosts soll ein futuristisches Szenario wie Black Ops 2 (Bild) haben Der YouTuber Drift0r will von einer Quelle »aus der Call of Duty-Maschinerie« konkrete Infos zum kommenden Call-of-Duty-Spiel erfahren haben. Die geleakten Informationen zählt er in einem Video auf (siehe unten). Demnach soll der Titel Call of Duty: Ghosts und nicht etwa Modern Warfare 4 heißen. Auch der Name Call of Duty: Phantoms sei in der engeren Auswahl gewesen, aber verworfen worden.

Das Szenario von Call of Duty: Ghosts soll in der nahen Zukunft angesiedelt sein, ähnlich wie im letzten Teil Call of Duty: Black Ops 2 . Es soll allerdings aufgrund eines »Ereignisses« keine futuristischen Waffen geben.

Die Lade-Screens zu den Mehrspieler-Matches sollen ähnlich wie in Black Ops 2 dynamisch sein und mit Minispielen verknüpft, etwa beim Abseilen aus einem Helikopter auf die Karte.

Die Bewegung der Spielfigur wurde angeblich auch überarbeitet. So sollen Spieler aus dem vollen Lauf und während sie eine Waffe abfeuern in eine Rutschbewegung wechseln können. In geduckter Haltung kann sich der Spieler angeblich nach links und rechts abrollen.

Umgebungen in Call of Duty: Ghosts sollen zerstörbar sein, das Feature werde aber derzeit noch implementiert. Im Einzelspieler-Modus funktioniere das System bereits, im Multiplayer-Modus sei die Technik noch etwas »problematisch«.

Call of Duty: Ghosts soll für NextGen-Konsolen, also die PlayStation 4 und die Xbox 720, und den PC erscheinen. Laut Drift0r bzw. seiner Quelle findet der offizielle Reveal von Call of Duty: Ghosts am 1. Mai 2013 statt.