CoD: Black Ops 3 : Im Free-Run-Modus von CoD: Black Ops 3 sollen Spieler ihre Parcours-Fähigkeiten testen können. Im Free-Run-Modus von CoD: Black Ops 3 sollen Spieler ihre Parcours-Fähigkeiten testen können.

Zum Thema CoD: Black Ops 3 ab 15,01 € bei Amazon.de Call of Duty: Black Ops III für 49,99 € bei GamesPlanet.com Treyarch hat vor kurzem bekanntgegeben, von nun an jede Woche neue Informationen zu Call of Duty: Black Ops 3 veröffentlichen zu wollen. Auch diese Woche gab es wieder einen Livestream und mit dem Free-Run-Modus einen neuen Spielmodus.

Free Run wird als »asymmetrische Solo-Herausforderung« beschrieben und erinnert auf den ersten Blick stärker an Mirror's Edge als an Call of Duty. Der Spieler muss hier verschiedene Hindernis-Parcours absolvieren und dabei zeigen, wie gut er das Bewegungssystem von Black Ops 3 beherrscht. Die eigene Zeit soll sich dann mit den Leistungen anderer Spieler messen lassen. Spieler sollen auf den vier Strecken mit regelrechten »Bewegungspuzzles« konfrontiert werden, deren Schwierigkeitsgrad mit jedem Level angehoben wird. So sei der Modus sogar ein gutes Training für den eigentlichen Multiplayer.

Auch interessant: Call of Duty. Black Ops 3 belohnt Spieler für Prestige-Ränge im Vorgänger

Komplett ohne Waffen funktioniert der Modus dann allerdings doch nicht. Innerhalb des Parcours sollen immer wieder Ziele auftauchen, die Spieler treffen müssen. Schießt man daneben, soll die verbleibende Zeit für den Hindernislauf erheblich verkürzt werden. Wie der Free Run genau funktioniert, zeigt der Livestream ab 16:45.

Call of Duty: Black Ops 3
Bumm: Explosionen sind sowohl optisch als auch akustisch besonders eindrucksvoll.