Call of Duty: Ghosts : »Nemesis« ist der vierte und letzte DLC für Call of Duty: Ghosts. »Nemesis« ist der vierte und letzte DLC für Call of Duty: Ghosts.

Nach Angaben von Infinity Ward erscheint der vierte und letzte DLC »Nemesis« für Call of Duty: Ghosts nächste Woche Dienstag, am 5. August zunächst für die Xbox One und die Xbox 360. Der Release auf den anderen Plattformen dürfte wieder erst einige Wochen später erfolgen.

In dem Trailer unter dieser Meldung gibt es die ersten Szenen aus dem Download-Add-On zu sehen, die von dem Entwicklerteam kommentiert werden. Dabei werden auch die vier neuen Multiplayer-Karten vorgeführt:

»Goldrush« spielt in einer stillgelegten Goldmine. Auf »Subzero« wird eine völlig überfrorene U-Boot-Basis in Kanada umkämpft, die zudem von einem Blizzard heimgesucht wird. »Dynasty« siedelt sich in einem altertümlichen Dorf in China an. Und »Showtime« ist laut Infinity Ward ein Remake »der kleinsten Karte die je für Call of Duty entworfen wurde«, nämlich »Shipment« in Call of Duty 4: Modern Warfare. Nur dass es sich bei der neuen Version um eine »futuristische Todes-Arena« handelt.

Danach gibt es einen Ausblick auf das finale Extinction-Kapitel »Exodus«. Dabei handelt es sich laut dem Entwickler um das größte Szenario für den Modus. Im Endkampf werden sich Spieler schließlich den »Ancestors« stellen können.

Mit »Nemesis« findet also auch der Season-Pass von Call of Duty: Ghosts seinen Abschluss. Schließlich steht im November schon wieder der nächste CoD-Teil an: Advanced Warfare.

» Zum Test von Call of Duty: Ghosts: »Leider geil und abgenutzt«

Call of Duty: Ghosts - PC-Screenshots
Hesh (links) ist der Bruder unserer Spielfigur Logan Walker. Der freundliche Herr rechts ist einer der Ghosts, die Spezialeinheit, die im Mittelpunkt der Story von Call of Duty: Ghosts steht.