Modern Warfare 2 : Call of Duty: Modern Warfare 2 Call of Duty: Modern Warfare 2 Auf YouTube zeigt eine Reihe von Uservideos offenbar eine Mehrspieler-Partie in Call of Duty: Modern Warfare 2 aus der Verfolgerperspektive. Der anschließend eingeblendeten XMB zufolge, stammt das Material aus der Playstation 3-Version des Shooters.

In den Videos lenkt der Spieler einen Soldaten durch eine Stadtkarte. Dabei wird vor der Spielfigur ein Fadenkreuz eingeblendet. Schmiegt sich der Spieler an Mauern, fährt die Kamera näher heran. Außerdem soll in dem unscharf aufgenommenen Film auch eine entsprechende Playlist (Voreinstellung für das Matchmaking) für Spiele mit Verfolgerperspektive zu sehen sein.

Auf YouTube reagieren User bereits mit heftiger Kritik: Immerhin könne man aus der Verfolgerperspektive gefahrlos um Ecken spähen und würde auch Messerattacken von hinten sehen. Dadurch würden Third-Person-Spieler unfaire Vorteile haben. Activision hat bisher einen solchen Modus nicht angekündigt. Ein Spectator-Modus zum teilnahmslosen Zusehen ist hingegen bereits bekannt. Ob im Video nur eben jener oder ein aktiver Spieler zu sehen ist, geht aus dem qualitativ schlechten Material nicht hervor.

UPDATE vom 27.10.2009: Inzwischen hat Robert Bowling von Infinity Ward bestätigt, dass es die Schulterperspektive geben wird. Sie wird nur in privaten Online-Partien oder in extra ausgewiesenen Match-Making-Spielen zur Verfügung stehen. Wenn Sie an einem Spiel in der 3rd-Person-Ansicht teilnehmen, können Sie außerdem davon ausgehen, dass jeder Spieler aus der Schulterperspektive spielt. Ein Umschalten in den klassische Ego-Shooter-Modus ist während der laufenden Partie nicht möglich.