Modern Warfare 2 : Modern Warfare 2 Cole Hamels Modern Warfare 2 Cole Hamels Und weiter geht’s mit Modern Warfare 2-Skandalen: der Entwickler Infinity Ward hat zunächst ein humoriges Werbevideo zum Ego-Shooter veröffentlicht, musste den Clip nach vielen Protesten aber kurz darauf wieder zurücknehmen.

Das Video zeigt eine virtuelle Ausgabe des Baseball-Spielers Cole Hamels (s. Bild) auf einem Modern Warfare 2-Schlachtfeld. Dort möchte der bekannte US-Sportler und Call of Duty-Fan auf »zufällig geworfene Granaten« und deren unfaire Auswirkungen in Mehrspieler-Partien aufmerksam machen. Blindes Granatenwerfen sei »für Pussies« und sollte deshalb vermieden werden. Zum Schluss wird Hamels von dutzenden Haftgranaten getroffen und explodiert. Anschließen wird der Name der Initiative eingeblendet: Fight Against Grenade Spam. Das ist nicht weiter schlimm, abgekürzt heißt die Gruppe dann aber »FAGS«. Das ist nicht nur eine unter Online-Spielern gängige Beleidigung, sondern auch ein Schimpfwort für Homosexuelle.

Der US-Journalist Phillip Kollar findet diesen Scherz »nicht besonders witzig« und hält diesen Ausrutscher nach all den Skandalen der Vergangenheit noch für den Schlimmsten. Kollar geht sogar so weit, dass er deshalb überlegt den Shooter nicht zu kaufen.

Der Community-Manager Robert Bowling kommentiert das Entfernen des Videos über Twitter: »Ich denke der Kern des Witzes ist super, aber am Ende kam man zu weit vom eigentlichen Ziel ab. Ich kann die Bedenken also verstehen.«