Modern Warfare 3 : Fünf Tage nach dessen Verkaufsstart erzielte Call of Duty: Modern Warfare 3 einen Umsatz von 755 Millionen Dollar. Fünf Tage nach dessen Verkaufsstart erzielte Call of Duty: Modern Warfare 3 einen Umsatz von 755 Millionen Dollar. Update: Inzwischen hat der User AmazingFilms247 ein Video auf Youtube veröffentlicht, dass die Dienstleistung in Aktion zeigt. In Battlefield 3 wird der er eine halbe Stunde von seinem persöhnlichen Bodyguard gedeckt, wiederbelebt und mit Informationen zu Gegnerpositionen versorgt.

Ursprüngliche Meldung: Neulinge im Multiplayer-Modus von Call of Duty: Modern Warfare 3können nun einen skurrilen Dienst des englischen Spielers TobySmith in Anspruch nehmen. Dieser bietet auf der englischen Webseite fivequids.co.uk an, sich für fünf Pfund eine halbe Stunde lang in das gegnerische Kreuzfeuer zu werfen, als menschliches Schutzschild zu agieren und den Käufer als virtueller Bodyguard beim »Snipern« oder sonstigem zu beschützen.

Das Angebot beschränkt sich jedoch nicht nur auf den neuesten Teil der Call-of-Duty-Serie, denn TobySmith bietet seine Dienste auch in den Ego-Shootern Call of Duty: 4, Black Ops, Halo: Reach, Battlefield 3 und Bad Company 2an.

Der Dienstleister sagt außerdem, dass es sich bei der halben Stunde des »Bodyguard-Services« um absolute Spielzeit handelt und somit Ladezeiten, Abstürze und andere Probleme zeitlich nicht mit einberechnet werden, das Angebot gilt jedoch nur für die Xbox-360-Versionen der Shooter.