Call of Duty: World at War : Call of Duty: World at War Call of Duty: World at War Die einzige wirkliche Neuerung von Call of Duty: World at War ist der Koop-Modus für bis zu vier Spieler. Auf der Games Convention in Leipzig haben wir diesen erstmals am PC angespielt. Bis auf zwei Missionen können Sie die gesamte Pazifik- und Europa-Kampagne mit Freunden bestreiten. Eine der beiden Ausnahmen ist das Anfangslevel des russischen Feldzuges -- der 1942 in Stalingrad beginnt und 1945 mit der Schlacht um Berlin endet -- wo Sie zusammen mit einem überlebenden Scharfschützen Jagd auf einen deutschen Offizier machen.

Der kooperative Modus ist sowohl via LAN als auch online spielbar. World at War verwendet was Grafik, Menüs und Bedinung anbelangt Eins-zu-Eins die Technik des Vorgängers Call of Duty 4: Modern Warfare. Sie öffnen eine Lobby, laden Ihre Freunde ein oder warten bis fremde Spieler beigetreten sind, wählen die gewünschte Mission aus und starten das Spiel. Das Beitreten während des Einsatzes ist leider nicht möglich. Der Activision-Executive Producer Daniel Suarez begründete dies mit dem Hinweis auf das Punktesystem im Koop-Modus. Wie schon bei Modern Warfare wird es ein Rangsystem geben und Sie können nun auch im Koop-Modus Punkte dafür sammeln. Je nachdem wie gut Sie bei der Mission abschneiden, es werden unter anderem Abschüsse, Hilfen und Wiederbelebungen gezählt, erhalten Sie am Ende der Mission dann mehr oder weniger Erfahrungspunkte.

Gemeinsam kämpfen, gemeinsam sterben

Während eines Koop-Einsatzes können Sie nicht “sterben“. Wenn Sie zu viel Treffer einstecken, gehen Sie zu Boden und müssen auf ein Teammitglied warten, bis es Sie wiederbelebt. Erst wenn alle vier Spieler bewegungsunfähig sind, ist die Mission gescheitert und Sie müssen vom letzten Speicherpunkt neu anfangen. So lange Sie am Boden liegen, können Sie aber wie mit dem Last Stand-Perk in Modern Warfare mit ihrer Pistole auf nahe Feinde schießen.

Ansonsten scheint Teamplay nicht zwingend erforderlich zu sein -- zumindest nicht bei dem von uns gespielten Demolevel, wo Sie einen von Japanern verteidigten Flugplatz einnehmen sollen. Gerade weil auch noch zahlreiche vom Computer gesteuerte Soldaten mit uns kämpfen, ist das Koop-Gefühl in World at War etwas schwächer als zum Beispiel in Left 4 Dead oder Gears of War.

Teamplayer gesucht

Call of Duty: World at War : Mit dem Flammenwerfer lassen sich Wiesen und Bäume anzünden, wo sich oft japanische Soldaten versteckt halten. Mit dem Flammenwerfer lassen sich Wiesen und Bäume anzünden, wo sich oft japanische Soldaten versteckt halten. Auf der Inselkarte gab es auch praktisch kein Stelle, die nur im direkten Zusammenspiel aller vier Koop-Spieler gemeistert werden konnte. Aber natürlich wird das Spiel interessanter und auch einfacher, wenn Sie sich mit ihren Freunden absprechen und zum Beispiel drei Spieler die Gegner aus der Distanz unter Druck setzen, während das vierte Teammitglied mit dem Flammenwerfer die feindlichen Stellungen von der Seite angreift. Gerade die Rauchgranaten sind im Zusammenspiel sehr nützlich: Während der Mission müssen wir drei japanische Panzer ausschalten. Zwei von unserem Team schnappen sich eine Bazooka, die anderen beiden werfen gezielt die Rauchgranaten und schalten die Fußsoldaten aus. Wir können nun in Ruhe die aus dem Rauch auftauchenden Panzer aufs Korn nehmen und ohne störendes Gegenfeuer ausschalten.

Durch diese Aufgabenverteilung lassen sich sonst schwierige Passagen schnell überwinden, vor allem wenn jeder Spieler quasi wie in einem Klassen-basierten Taktik-Shooter eine Aufgabe übernimmt: Ein guter Schütze kann mit einem Einzelschuss-Karabiner auf große Distanz die Feinde ausschalten, während zwei mit Maschinenpistolen bewaffnete Teammitglieder die engen Schützengräben sowie Bunker säubern und der vierte im Bunde die schweren Waffen wie Flammenwerfer oder Panzerfaust trägt.

Letztlich liegt es also an Ihnen wie viel Spaß Sie am Koop-Modus haben werden. Wer nur blindlings durch die Level stürmt, kann genauso gut auch alleine die Solo-Kampagne spielen.

» Preview zur Einzelspieler-Kampagne von Call of Duty: World at War
» Call of Duty-Video von der Games Convention

Call of Duty: World at War