Call of Duty : Sledgehammer Games hat bis 2010 an einem im Vietnamkrieg angesiedelten Call of Duty gearbeitet. Nun sind erste Konzeptzeichnungen des Projekts aufgetaucht. Sledgehammer Games hat bis 2010 an einem im Vietnamkrieg angesiedelten Call of Duty gearbeitet. Nun sind erste Konzeptzeichnungen des Projekts aufgetaucht.

Das für das im Herbst 2014 erscheinende Call of Duty: Advanced Warfare verantwortliche Entwicklerstudio Sledgehammer Games hatte schon einmal ein Projekt auf Basis der Shooter-Marke Call of Duty in der Entwicklung - das ist seit geraumer Zeit ein offenes Geheimnis. Allzu viel bekannt war zu dem im Vietnamkrieg angesiedelten Shooter, der erstmals in der Geschichte der Reihe aus einer Third-Person-Perspektive gespielt werden sollte, allerdings nicht.

Immerhin dürfen interessierte Spieler nun jedoch einen Blick auf einige Konzeptzeichnungen des 2010 eingestellten Shooters werfen. Der Concept-Artist Eddie Del Rio hat insgesamt drei seiner Werke auf seiner offiziellen Portfolio-Webseite eddiedelrio.com veröffentlicht. Zu sehen sind darauf einige relativ düstere Szenen. Gezeigt werden ein Flugzeugabsturz, eine Exekution und ein vietnamesisches Dorf.

Gut möglich übrigens, dass das Third-Person-Call-of-Duty irgendwann doch noch verwirklicht wird. Eingestellt wurde das Projekt damals lediglich, weil Sledgehammer Games bei der Fertigstellung von Call of Duty: Modern Warfare 3 mithelfen sollte. Das Entwicklerteam selbst hat trotz des in den USA nicht allzu populären Settings durchaus Interesse daran, die Entwicklungsarbeiten irgendwann fortzuführen, wie Firmen-Mitgründer Glen Schofield vor einiger Zeit andeutete.

Call of Duty: Vietnam - Artworks