Cities: Skylines – After Dark : Cities: Skylines - After Dark soll den Übergang zwischen Stadt und Küste besser gestalten. Cities: Skylines - After Dark soll den Übergang zwischen Stadt und Küste besser gestalten.

Zum Thema Cities: Skylines - After Dark ab 7,55 € bei Amazon.de Cities: Skylines - After Dark für 12,74 € bei GamesPlanet.com Der Entwickler Colossal Order hat neue Informationen zum Addon After Dark für die Städtebau-Simulation Cities: Skylines veröffentlicht. Außerdem gibt es vier neue Screenshots, die sich unterhalb der News finden.

Im Detail ging es um die neuen Spezialisierungen für Gewerbegebiete. Im Hauptspiel können nur Industriegebiete spezialisiert werden, um bestimmte Produkte zu produzieren oder zu verarbeiten. Die Spezialisierungen sind von den verfügbaren, natürlichen Ressourcen abhängig.

Bei den Gewerbegebieten wird keine natürliche Ressource notwendig sein - allerdings wird jede Zone Einfluss auf das jeweilige Stadtviertel ausüben. Bei der Freizeit-Zone wird es unter anderem ein erhöhtes Verkehrsaufkommen bei Nacht, eine höhere Kriminalitätsrate und Lärmbelästigung geben. Dafür sind die Einnahmen hier besonders hoch.

Eine andere Option ist die Tourismus-Zone. Die verlangt nach Hotels, Souvenir-Läden und Restaurants und freut sich besonders über einen Anschluss an die Küste. Einige neue Gebäude wie der Yachthafen bieten auch eine direkte Verquickung von Tourismus und Küste, um ein schöneres Stadtbild zu erzeugen. Allerdings ist der Tourismus nicht auf die wassernahen Gebiete beschränkt.

Die beiden Zonen nutzen zudem ein weiteres neues Feature aus: Den Tag- und Nachtwechsel. Während die Touristengebiete vor allem bei Tag genutzt werden, herrscht bei Nacht in der Freizeitzone reger Betrieb. Ein kluges Management des Verkehrs hat hier oberste Priorität.

Cities: Skylines - After Dark wird am 24. September 2015 veröffentlicht.

Cities: Skylines - After Dark
Das Rotlichtviertel ist durch die neue Gewerbespezialisierung entstanden. Sogar die Rentner freut’s.