Civilization 5: Gods & Kings - PC

Rundenstrategie  |  Release: 22. Juni 2012  |   Publisher: 2K Games / Sports
Seite 1 2 3 4

Report: 10 Jahre-Partie in Civilization 2 | Seite 2

Der ewige Krieg

Sieg in 58 Runden

Die Reaktionen auf James‘ Reddit-Posting sind anfangs vorhersehbar. Andere Civilization-Fans geben noch am gleichen Tag mehr oder weniger sinnvolle Tipps: »Stell Deine Regierungsform auf Fundamentalismus um!«, »Städte erst mit Spionage-Atombomben schwächen, dann mit einem Fallschirmjäger erobern!« James lädt seinen Spielstand hoch, zahlreiche Civ-Profis schrauben daran.

10 Jahre-Partie in Civilization 2 : Noch am gleichen Tag schnappte sich der Reddit-User »Stumpster« den Spielstand von James und gewann die Partie in nur 58 Runden. Vor allem durch den Einsatz von 138 (!) Haubitzen gegen Städte. Noch am gleichen Tag schnappte sich der Reddit-User »Stumpster« den Spielstand von James und gewann die Partie in nur 58 Runden. Vor allem durch den Einsatz von 138 (!) Haubitzen gegen Städte.

Und siehe da, innerhalb weniger Spieljahre entschärfen sie die Situation und erringen die Weltherrschaft. Der wichtigste Schritt ist tatsächlich die Umstellung der Regierungsform. James‘ Kommunismus ist ineffizient, also schalten Veteranen auf Fundamentalismus, denn dann murrt das eigene Volk nicht mehr, die Städte unterhalten mehr Einheiten, Unterhaltungsbauwerke produzieren Geld statt Zufriedenheit.

Der größte Nachteil des Fundamentalismus ist keiner mehr: Die Forschung leidet zwar massiv, was aber egal ist, da James sowieso schon alles Erforschbare erforscht hat. Ein Spieler schafft es sogar am gleichen Tag, James‘ Welt in nur 58 Runden komplett zu erobern. Das ist ungefähr so, als ob ein Fußballspieler zehn Jahre verzweifelt versucht, das Tor zu treffen – bis ihm jemand zeigt, dass es hinter ihm steht.

Die BBC berichtet

10 Jahre-Partie in Civilization 2 : Das britische Traditionsblatt The Guardian (1821 gegründet) zog etwas hochtrabend Parallelen zu Orwells 1984 – und verwendete ein Bild aus Civilization 5. Das britische Traditionsblatt The Guardian (1821 gegründet) zog etwas hochtrabend Parallelen zu Orwells 1984 – und verwendete ein Bild aus Civilization 5. Nach entsprechenden News auf einschlägigen Civilization-Fanseiten berichten noch am selben Tag allgemeine Spiele-Webseiten wie PC Gamer und Game Informer über James‘ Posting, über Nacht schwappt das Thema über den Atlantik, und Sites wie die französische Jeux Vidéo PC und natürlich GameStar berichten.

Auch das ist nicht ungewöhnlich. Aber es geht weiter. Viel weiter. Denn das Posting wird auch in traditionellen Medien aufgegriffen, an die man beim Thema Computerspiele kaum denken würde.

Am schnellsten ist die altehrwürdige britische BBC: Unter der Schlagzeile »Can PC Game Civilisation predict the future?« strahlt der Britische Sender schon einen Tag später ein siebenminütiges Interview mit James Moore aus, das auch auf der BBC-Website veröffentlicht wird -- abgesehen von der britischen, aber falschen Schreibweise (Civili»s«ation statt Civili»z«ation) ist der Beitrag sehr kompetent.

Was auch daran liegt, dass sich Moderator Justin Webb fachkundige Beratung vom Traditionsblatt Daily Telegraph geholt hat: Daniel Knowles, Assistant Comment Editor, ist selber Civ 2-Fan und beschreibt das Spiel seinem BBC-Kollegen etwas hochtrabend als »Art soziologischen Simulator« und »riesiges ökonomisches Modell«.

Sid Meiers Reaktion

10 Jahre-Partie in Civilization 2 : Civilization-Erfinder Sid Meier: »Es war nicht unsere Absicht, den Spielern eine Lektion über die Zukunft zu erteilen.« Civilization-Erfinder Sid Meier: »Es war nicht unsere Absicht, den Spielern eine Lektion über die Zukunft zu erteilen.« Noch akademischer, ja geradezu philosophischer wird die britische Ur-Tageszeitung The Guardian, denn die schreibt am gleichen Tag online: »Von Civilization zu Big Brother: Wie ein Spiel George Orwells 1984 nachbildet«. Dummerweise prangt unter der Schlagzeile ein Bild des 14 Jahre jüngeren Civilization 5 , was der Guardian nach einigen sanften Leserhinweisen entschuldigt: »Wir konnten in unserer Bilder-Datenbank keinen Screengrab von Civ 2 finden, also haben wir einen aus Civ 5 genommen – nach dem Motto besser der als gar keiner. Aber wir suchen weiter«. Bis heute haben sie das Bild nicht ausgetauscht.

Die New Yorker Website Maschable.com wendet sich sogar an den Civilization-Vater höchstpersönlich. »Wir haben nie damit gerechnet, dass jemand so lange an einer Runde Civ sitzen würde«, sagt Sid Meier im Interview. »Es gab auch gar keine Möglichkeit für mein Team, das Spiel über so einen langen Zeitraum zu testen.«

Und auf die düstere Lage im Jahr 3991 angesprochen: »Es war nicht unsere Absicht, den Spielern eine Lektion über die Zukunft zu erteilen. Civ wurde designt, um jeden Spieler eine eigene Geschichte schreiben zu lassen, es gab nie ein vorgegebenes Ende oder eine Botschaft der Designer.« PR-gestählt holt Meier noch weiter aus: »Civ soll den Spielern die Freiheit geben, so zu herrschen und zu erobern, wie es ihnen gefällt. Am wichtigsten ist aber, dass es ihnen Spaß macht!«

Diesen Artikel:   Kommentieren (84) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 8 weiter »
Avatar olopi
olopi
#1 | 13. Jul 2012, 20:02
Schon unglaublich, wenn ein SPiel jemanden solange fesselt
rate (74)  |  rate (4)
Avatar Brausekotzer
Brausekotzer
#2 | 13. Jul 2012, 20:09
Ich finds cool daß er so lange Spaß dran hat. Bei mir ist es Freedom Fighters das seit Jahren auf der Platte ist und das immer mal wieder für ne Runde angeworfen wird.
rate (32)  |  rate (2)
Avatar kleinerkruemelZ
kleinerkruemelZ
#3 | 13. Jul 2012, 20:11
Zitat von olopi:
.. Zehn Jahre sind in der Spielewelt eine Ewigkeit. In dieser Zeit veröffentlicht EA zehn FIFAs, Activision fünf Call of Dutys und Blizzard 0,8 Diablos. ..


Hätte ich wohl eher die WoW Addons erwähnt. :-P
rate (36)  |  rate (7)
Avatar Cube
Cube
#4 | 13. Jul 2012, 20:11
Sehr faszinierend, welche Kreise dieser Post gezogen hat.
Ich spiele heute auch manchmal noch das erste Rollercoaster Tycoon. Das waren einfach noch gute Spiele, die man mit den heutigen Blockbustern nicht vergleichen kann.
rate (36)  |  rate (3)
Avatar Zele
Zele
#5 | 13. Jul 2012, 20:16
Der Report ist gut und die Geschichte recht faszinierend, aber das Interview ist relativ schwach und sehr oberflächlich. Man könnte zwar selber jetzt ohne größere Probleme in genügend anderen Quellen nachschauen, aber ein oder zwei Fragen dazu, wie er das hinbekommen hat, ob er es nicht auch irgendwann darauf angelegt hat, das es so lange läuft etc. wären schon ganz schön gewesen - zumal es ja durchaus genug Wege gibt, auch dieses Szenario in relativ kurzer Zeit siegreich zu gestalten (wie oft genug bewiesen wurde inzwischen).
rate (14)  |  rate (4)
Avatar Zauberpilz
Zauberpilz
#6 | 13. Jul 2012, 20:22
gibt es bei Civ 5 Polschmelzen oder Klimawandel?
rate (7)  |  rate (9)
Avatar Juser
Juser
#7 | 13. Jul 2012, 20:25
Interessant wäre, wie viele Stunden er an der Partie gespielt hat (damit meine ich nicht, wie alt der Spielstand ist bzw. vor wie vielen Jahren er begonnen hat)
rate (15)  |  rate (2)
Avatar Oberfranke
Oberfranke
#8 | 13. Jul 2012, 20:28
Bei mir ist es Anno 1602, das Spiel spiele ich alle paar Monate mal wieder exzessiv. Schade, dass wir sowas in den nächsten Jahren kaum mehr zu Gesicht bekommen werden ich wage nämlich zu bezweifeln, dass in 10 Jahren noch jemand an die ganzen heutigen "Toptitel" denken wird.

Ich glaube aber, dass es noch einen ähnlichen Fall bei Sim City 3000 gab wo jemand eine perfekt ausgewogene Stadt über Jahre hinweg aufgebaut hat.
rate (8)  |  rate (4)
Avatar GODzilla
GODzilla
#9 | 13. Jul 2012, 20:28
"Dummerweise prangt unter der Schlagzeile ein Bild des 14 Jahre älteren Civilization 5"

Das ist doch pure Ironie! Ihr belacht einen offensichtlichen Fehler der Zeitung und begeht dabei selbst einen. :muhaha:

Ich denke eher nicht, dass Civ 5 14 Jahre älter ist, wahrscheinlich sollte es "neuer" heißen. ^^
rate (24)  |  rate (3)
Avatar Bauchnabelzwerg
Bauchnabelzwerg
#10 | 13. Jul 2012, 20:29
Ein Nachbau kann man sich auf für Civ 5 holen. Macht Laune. ;)
rate (4)  |  rate (0)
1 2 3 ... 8 weiter »

DG2: Defense Grid 2
21,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
Civilization - Beyond Earth
36,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
ANGEBOTE
PROMOTION

Details zu Civilization 5: Gods & Kings

Plattform: PC
Genre Strategie
Untergenre: Rundenstrategie
Release D: 22. Juni 2012
Publisher: 2K Games / Sports
Entwickler: Firaxis Games
Webseite: http://www.civilization5.com/
USK: Freigegeben ab 12 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 669 von 5735 in: PC-Spiele
Platz 32 von 262 in: PC-Spiele | Strategie | Rundenstrategie
 
Lesertests: 2 Einträge
Spielesammlung: 104 User   hinzufügen
Wunschliste: 17 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
Civ 5: Gods & Kings im Preisvergleich: 2 Angebote ab 5,99 €  Civ 5: Gods & Kings im Preisvergleich: 2 Angebote ab 5,99 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten