Zum Thema Civilization 6 ab 4,99 € bei Amazon.de Sid Meier's Civilization VI für 47,99 € bei GamesPlanet.com Der König des antiken griechischen Königreichs Makedonien (heute: Mazedonien) ist der zweite neue Anführer für das Strategiespiel Civilization 6, den Firaxis Game vorstellt. Nach den neu vorgestellten Persern und Kryos II. steht in Kürze auch Alexander der Große als Persönlichkeit im Spiel zur Auswahl.

Spezialeinheiten

Alexander kann auf die Hypaspisten zurückgreifen. Das sind Schildträger, die jeweils mit einem langen Speer und einem Kurzschwert bewaffnet waren. Sie zählten zur Elite der makedonischen Soldaten. Die Aufgabe der Hypaspisten war es, die Flanken der Pikeniere zu schützen, die mit ihren fünf bis sieben Meter langen Speeren den Hauptteil der Phalanx bildeten, aber der Gefahr durch Angriffe von den Seiten ausgesetzt waren.

Die zweite Spezialeinheit sind die sogenannten Hetairoi. Sie sind Alexanders einzigartiger Ersatz für Reiter und schnelle schwere Kavalleristen, die allgemein zu den besten der Antike gezählt werden. Außerdem werden die Hetairoi gemeinhin als die ersten »Schocktruppen« der Welt bezeichnet - eine Militäreinheit, die feindliche Verteidigungen durchdringen und anfällige hintere Flanken angreifen soll.

Als besonderes Gebäude kann der kriegerische König der Makedonier die »Basilikoi Paides« bauen. Dabei handelt es sich um eine »königliche Pagen-Schule«, in der junge Adelssöhne, aber auch politische Geisel unterrichtet und ausgebildet wurden.

Mehr zum Thema: Civilization 6 - Kostenlose Demo zum Probespielen

Ein parallel dazu veröffentlichter Gameplaytrailer gibt einen ersten Einblick auf die neuen Spezialeinheiten der Nation. Sie finden diesen im Kopf der Nachricht eingebunden. Wann genau Makedonien als spielbare Nation erscheinen wird, ist bisher noch nicht bekannt.

Civilization 6
Unser französisches Imperium breitet sich langsam aus. Links nahen die Chinesen heran, oben buhlen wir um die Gunst mehrerer Stadtstaaten.