Comanche 4 : Unser Helikopter im Anflug auf die Hafenanlagen. Die vom Rotor erzeugten Winde wirbeln dabei die Wasseroberfläche auf. Unser Helikopter im Anflug auf die Hafenanlagen. Die vom Rotor erzeugten Winde wirbeln dabei die Wasseroberfläche auf. Kalifornien Ende August: Auch Temperaturen um 40 Grad und die dort herrschende Stromknappheit konnten uns nicht aufhalten, nach Calabasas zu fliegen. In dem idyllischen Städtchen bei Los Angeles liegt das Novalogic-Hauptquartier. Einen ganzen Tag lang konnten wir die Hubschraubersimulation Comanche 4 probespielen. Und natürlich haben wir auch die Entwickler-Mannschaft mit unseren Fragen gelöchert.

Kran in Gefahr

Comanche 4 : Auf dem Boden lauern gut bewaffnete Soldaten, die mit ihren Stinger-Raketen eine permanente Gefahr darstellen. Eine einzige kann den Hubschrauber vom Himmel holen. Auf dem Boden lauern gut bewaffnete Soldaten, die mit ihren Stinger-Raketen eine permanente Gefahr darstellen. Eine einzige kann den Hubschrauber vom Himmel holen. Träge rosten zwei Ladekräne in der Sonne herum, als wir im Comanche-Hubschrauber vorbeigerattert kommen. Mit einem Mausklick haben wir ein paar Hellfire-Raketen schussbereit gemacht, kurze Zeit später zeugt eine bildschirmfüllende Explosion von der Zerstörung der Lastenträger. Die Arme der Kräne brechen auseinander und fallen ins Hafenbecken. Es spritzt, und wir sehen, wie die Wrackteile unter Wasser liegen bleiben. Währenddessen blitzen die Sonnenreflexe an der Oberfläche. Der Rotor des Hubschraubers wirbelt Staub vom Boden auf, der uns die Sicht erschwert. Gleichzeitig erzeugen die Winde Wellen auf der See.