Dass es in der Welt von Conan selten friedlich zugeht, ist kein Geheimnis. Auch das kommende Conan Exiles macht hinsichtlich der Gewaltdarstellung keine Ausnahme, wie ein neues Entwickler-Video zeigt.

Im Fokus diesmal: Das Kampfsystem und die Kämpfe im Online-Spiel generell. Abgetrennte Körperteile und massig spritzendes Blut sind da nur die Spitze des Eisberges. Auch mächtige und von einzelnen Spielern gesteuerte Götter-Avatare kommen zum Einsatz, zerstampfen ganze Spieler-Gruppe oder reißen mühsam erbaute Festungen in Sekundenschnelle wieder ein.

Versklavung von Nicht-Spieler-Charakteren

Damit die eigenen Bauten zumindest ansatzweise geschützt sind, lassen sich immerhin einige Nicht-Spieler-Charaktere missbrauchen: Bogenschützen und Krieger feindlicher NPC-Gruppierungen wie der Darfari-Kannibalen, der Piraten der Schwarzen Hand oder der stygischen Reliquienjäger lassen sich entführen und versklaven.

Hilfreich, um den Willen der neuen Untertanen zu brechen: Das sogenannte Rad der Schmerzen. Haben die potenziellen Mitstreiter die Folter überstanden, lassen sie sich zur Verteidigung auf Mauern und Zinnen platzieren.

Offizielle Webseite mit weiteren Details

Weitere Details zum Herrschen und Beherrschen in der Welt von Conan Exiles finden sich im entsprechenden Blog-Eintrag auf der offiziellen Webseite zum Spiel.

Auf dem PC startet Conan Exiles am 31. Januar 2017 in die Early-Access-Phase. Der finale Release soll ebenfalls noch dieses Jahr erfolgen.

Auch interessant: Mod-Support und Server-Details zu Conan Exiles

Conan Exiles