Counter-Strike: Global Offensive : Counter-Strike: Global Offensive kann jetzt mit Soundtracks verschiedener Künstler nachgerüstet werden. Counter-Strike: Global Offensive kann jetzt mit Soundtracks verschiedener Künstler nachgerüstet werden.

Nach den Hüten kam Noisia: Valve bietet ab sofort verschiedene Soundtracks für Counter-Strike: Global Offensive an. Diese werden über Coupons verteilt und können im Steam-Market gekauft werden, Spieler handeln bereits fleißig mit den unterschiedlichen Alben für den Multiplayer-Shooter.

Zur Auswahl stehen neun verschiedene Alben von Künstlern wie Noisia, Sean Murray (Soundtrack von Call of Duty: Black Ops) oder Dren.

Dabei laufen nicht einfach nur zufällige Stücke im Hintergrund, die Musik wird passend zur Situation gewählt. So bietet jedes Album einen Song für die Todeskamera nach dem Ableben, nachdem die Bombe platziert wurde, oder für eine gewonnene Runde.

Als Besonderheit dürfen Spieler ein Stück auswählen, das für alle an der Runde beteiligten Spieler gespielt wird, sollte man selbst MVP der Runde sein.

Wer sich jetzt wundert: Counter-Strike: Global Offensive hat bereits einen Soundtrack für die verschiedenen, wichtigen Spielmomente, die gekauften Pakete ersetzen den Soundtrack einfach nur. Die überwältigende Mehrheit der Spieler dürfte die Ingame-Musik allerdings abgeschaltet haben.

Counter-Strike: Global Offensive
Gute Runde: Wir haben alle aus dem gegnerischen Team erwischt, ein Ace!