Zum Thema » Counter-Strike: GO Illegales Glücksspiel: Spieler verklagt Valve » Counter-Strike: GO Glücksspiel-Anbieter schließen in Massen In den letzten Wochen gab es jede Menge Aufregung und Drama rings um das Thema Counter-Strike: Global Offensive - konkret um die Existenz diverser Lotto-Seiten, auf denen User ihre Waffenskins verwetten konnten. Eine Klage wegen Glücksspiel war die Folge. Das klingt trivial, ist es aber nicht. Das Thema ist vielschichtig und wichtig.

Wie schön, dass wir mit Stefan Köhler einen passionierten CS:GO-Spieler in der Redaktion haben, der im Video-Gespräch zusammenfasst, was sich in den letzten Tagen ereignet hat. Er erklärt, warum einige bekannte YouTuber im Rampenlicht stehen und wie genau der Skin-Markt von CS:GO funktioniert und welche Rolle Valve bei der ganzen Sache spielt.

Seit der Aufzeichung des Gesprächs mit Stefan hat sich bereits einiges getan: Valve bezog Stellung zum Thema Skin-Glücksspiel und versprach, entsprechenden Missbrauch der Steam-API zu unterbinden. Seitdem schließen Glücksspiel-Anbieter in Massen. Der Sachverhalt ist also immer noch hochaktuell und entwickelt sich beständig weiter. Weil es so komplex, aber auch wichtg ist, werden wir uns dem Thema noch in einem ausführlichen Artikel widmen.