Fans des kommenden Rollenspiels Cyberpunk 2077 müssen sich wohl noch ein wenig gedulden, bis es erste handfeste Details zu den Spielinhalten und Features des Titels gibt: Wie der Entwickler CD Projekt RED auf der polnischen Entwicklerkonferenz Digital Dragons verriet, wird das Projekt nicht auf der E3 2016 im kommenden Juni angekündigt. Das berichtet die englischsprachige Webseite Eurogamer.

Die Aussage stammt vom Firmen-Mitgründer Marcin Iwinski, der zwar einen Auftritt seines Unternehmens auf der Messe andeutete, jeglicher Vorstellung von Cyberpunk 2077 jedoch eine Absage erteilte:

Es kann sein, dass wir auf der E3 sind und dass wir auf der E3 etwas zeigen werden - ich möchte jedoch klarstellen, dass es definitiv nicht Cyberpunk ist. Bezüglich Cyberpunk haben wir immer noch sehr viel Arbeit vor uns.

Was CD Projekt RED dann vor Ort präsentieren wird, ließ Iwinski zwar offen. Allerdings deutete er auch an, dass es auch über die E3 2016 hinaus noch eine ganze Weile dauern könnte, bis Cyberpunk 2077 vollumfänglich präsentiert wird. Wenn man das Projekt präsentiere, dann richtig, so Iwinski:

Wenn wir es zeigen, dann sollten wir es nicht nur zeigen, sondern auch erklären können. Ich werde also dafür sorgen, dass die Leute für die nächste Zeit nichts über Cyberpunk zu lesen bekommen. Wie lange auch immer dieser Zeitraum sein mag.

Cyberpunk 2077 wurde im Mai 2012 angekündigt - und viel mehr hat CD Projekt RED seitdem auch nicht mehr verraten.

Mehr zum Spiel: So viel Potenzial hat Cyberpunk 2077