Dark Souls 3 : Die Qualität von Dark Souls 3 soll nicht unter den Arbeiten am Bloodborne-DLC leiden. Die Qualität von Dark Souls 3 soll nicht unter den Arbeiten am Bloodborne-DLC leiden.

Zum Thema Dark Souls 3 ab 10 € bei Amazon.de DARK SOULS™ III für 47,99 € bei GamesPlanet.com Der Game-Director Hidetaka Miyazaki ist ein viel beschäftigter Mann: Er arbeitet derzeit gleichzeitig an dem Action-Rollenspiel Dark Souls 3 sowie dem noch nicht offiziell angekündigten DLC für Bloodborne. Doch darunter soll die Qualität der jeweiligen Spiele nicht leiden.

Dies geht aus einem aktuellen Interview von Miyazaki mit dem Magazin GameSpot hervor. Dabei stellte der Japaner klar, dass er bereits in der Vergangenheit an mehreren Projekten gleichzeitig gearbeitet hat und somit über die notwendige Erfahrung für solche Situationen verfügt. Zudem erhält er etwas Hilfe.

Unterm Strich, so denke ich, kann ich es machen. Ich kann sowohl den Bloodborne-DLC als auch Dark Souls 3 machen. Das ist nicht das erste Mal, dass ich an zwei Projekten gleichzeitig arbeite. Als ich mit Demon's Souls beschäftigt war, habe ich auch an Armoured Core: For Answer gearbeitet. Sogar beim ersten Dark Souls hab ich als Produzent sowie als Director fungiert. (...) Bei Bloodborne war ich der leitende Game-Director, aber es gab noch einen anderen Director, der mitgeholfen hat. Dies ist auch bei Dark Souls 3 der Fall.

Einen konkreten Release-Termin für den noch geheimen Bloodborne-DLC gibt es allerdings auch weiterhin nicht. Dark Souls 3 soll im ersten Quartal 2016 erscheinen.

Mehr: So spielt sich Dark Souls 3

Dark Souls 3 - Screenshots