Dark Souls : Dark Souls: Prepare to Die Edition könnte mit der Abschaltung von Games for Windwos Live einige seiner Funktionen verlieren. Bandai Namco sucht nun nach Alternativen. Dark Souls: Prepare to Die Edition könnte mit der Abschaltung von Games for Windwos Live einige seiner Funktionen verlieren. Bandai Namco sucht nun nach Alternativen.

Der Publisher Bandai Namco sucht derzeit nach einer Möglichkeit, sein Hardcore-Rollenspiel Dark Souls auf einen anderen Online-Dienst als Games for Windows Live (GFWL) umzuziehen. Microsoft hatte seinen Gaming-Service bereits im August 2013 teilweise geschlossen. Damals ging bereits der dazugehörige Marktplatz vom Netz. Im Juli 2014 sollen die Server nun endgültig abgeschaltet werden. Die Folge: Spiele, die für einen Teil ihrer Funktionen bisher auf den Microsoft-Dienst setzten, werden anschließend nicht mehr korrekt funktionieren.

Welche Alternativen Bandai Namco konkret ins Auge gefasst hat, geht aus dem Tumblr-Eintrag des Unternehmens nicht hervor. Dort heißt es lediglich, dass Dark Douls auch mit GFWL-Anbindung noch auf absehbare Zeit funktional bleiben werde, man derzeit aber bereits nach alternativen Diensten Ausschau halte. Möglicherweise zieht man einen Umzug des eigenen Spiel zu Steam oder Origin in Betracht.

Die PC-Fassung des geistigen Nachfolgers zu Demon's Souls wurde im August 2012 als Dark Souls: Prepare to Die Edition veröffentlicht. Das Paket umfasst sowohl das Hauptspiel als auch sämtliche bis dahin veröffentlichten DLCs und eine auf Maus und Tastatur angepasste Steuerung.

» Dark Souls: Prepare to Die Edition im Test - So schön kann sterben sein!

Dark Souls
Das Gefecht mit dem Klaffdrachen stellt wie alle Bosskämpfe das Highlight von Dark Souls dar.