Dark Souls : Der YouTube-Benutzer »bearzyl« hat Dark Souls mithilfe der Donkey-Konga-Bongos gespielt - und zwar erfolgreich- Der YouTube-Benutzer »bearzyl« hat Dark Souls mithilfe der Donkey-Konga-Bongos gespielt - und zwar erfolgreich-

Zum Thema Dark Souls ab 64,88 € bei Amazon.de DARK SOULS: Prepare To Die Edition für 8,99 € bei GamesPlanet.com Das Action-Rollenspiel Dark Souls ist für den Großteil der Leute ohnehin schon eine große Herausforderung. Doch für den YouTube-Benutzer »bearzly« reicht das nicht aus.

Auf der Suche nach dem ultimativen Kick hat er sich dazu entschlossen, den Protagonisten des Spiel nicht etwa mit einem normalen Controller sondern mit den Donkey-Konga-Bongos von Nintendos GameCube zu steuern. Dieses Trommelpaar war eigentlich unter anderem für das Musikspiel Donkey Kong Jungle Beat konzipiert. Doch »bearzly« hat die Bongos so angepasst, dass er damit auch den Helden von Dark Souls gezielt kontrollieren kann.

Um zu beweisen, dass es sich dabei nicht um einen schlechten Scherz handelt, hat er jetzt ein Video veröffentlicht. Dieses zeigt ihn im Kamof gegen die beiden Bossgegner »Ornstein« und »Smough« - eines der härtesten Gefechte im Spiel. Und tatsächlich kann er dabei den Sieg davontragen. Das besagte Video finden Sie unterhalb dieser Meldung.

» Den Test von Dark Souls auf GameStar.de lesen

Dark Souls
Das Gefecht mit dem Klaffdrachen stellt wie alle Bosskämpfe das Highlight von Dark Souls dar.