Dark Souls: Prepare to Die Edition : Dark Souls: Prepare to Die Edition ist ab sofort wieder ohne eine Regionalsperre spielbar. Ein Patch hat das Problem beseitigt. Dark Souls: Prepare to Die Edition ist ab sofort wieder ohne eine Regionalsperre spielbar. Ein Patch hat das Problem beseitigt.

Zum Thema Dark Souls ab 64,88 € bei Amazon.de DARK SOULS: Prepare To Die Edition für 8,99 € bei GamesPlanet.com Bandai Namco hat am 19. Januar 2015 einen neuen etwa 5,5 Megabyte großen Patch für die Dark Souls: Prepare to Die Editionveröffentlicht. Mit dem neuesten Update für das Hardcore-Rollenspiel behebt das Unternehmen endlich eineseit der Steam-Umstellung des einstigen GFWL-Titels (Games for Windows Live) vorherrschende Regionalsperre.

Seit dem Transfer der Multiplayer-Systeme von Dark Souls: Prepare to Die Edition auf die Steam-Plattform beschwerten sich zahlreiche Spieler darüber, dass es keine Invasionen durch andere Spieler mehr gab. Auf die Ankündigung des Publishers im Dezember 2014, das Problem untersuchen zu wollen, folgte allerdings einige Wochen lang nichts. Bis jetzt der neue Steam-Patch veröffentlicht wurde.

In einer entsprechenden Mitteilung auf steamcommunity.com heißt es, dass mit der Aktualisierung der unpopuläre Multiplayer-Region-Lock auf der Dark Souls: Prepare to Die Edition entfernt worden sei. Außerdem wurde wohl eine Absturzursache behoben, die beim Öffnen des Book of Guilty auftrat.

Unklar ist allerdings weiterhin, ob Bandai Namco den Region-Lock absichtlich in das Spiel integriert oder einfach nur die Standard-Matchmaking-Optionen von Steamworks übernommen hat.

Übrigens: Spielstände und Achievements der GFWL-Version des Spiels können nur noch bis zum 16. Februar 2015 in die Steam-Fassung übernommen werden. Wie genau sich die Daten transferieren lassen, wird in einer umfangreichen Anleitung auf steamcommunity.com erklärt. Weitere Details liefert unsere Newsmeldung zum Thema.

Dark Souls
Das Gefecht mit dem Klaffdrachen stellt wie alle Bosskämpfe das Highlight von Dark Souls dar.