Darksiders 2 : Sollte ursprünglich Gesellschaft haben: Tod (links) Sollte ursprünglich Gesellschaft haben: Tod (links) Darksiders war eigentlich als Vier-Spieler-Koop-Titel geplant. Dies sagte der Lead Designer von Darksiders 2Haydn Dalton gegenüber der englischsprachigen Webseite IncGamers:

»Vigil Games wollte ursprünglich ein Vier-Spieler-Koop-Spiel machen. Realistisch gesehen hatten wir aber nicht viel Erfahrung mit Konsolen und es war ein komplett neues Genre für uns. Deswegen sind wir den weniger riskanten Weg gegangen und haben uns [für Darksiders] auf einen einzelnen Spieler konzentriert.

Bei [Darksiders 2] dachten wir an eine Art Koop-Modus aber das war immer noch sehr riskant. Außerdem mochten die Leute, was wir beim ersten Spiel gemacht hatten und das wollten wir ihnen nicht wegnehmen.«

Dalton sagt, bei Vigil Games gebe es niemanden, dem die Idee nicht gefiele, Zerstörung mit drei Kumpeln anzurichten.

»Die Rätsel müssten sich aber ziemlich ändern, weil wir sie mit der Sicht eines einzelnen Spielers im Hinterkopf erstellen. Koop-Rätsel wären eine komplett neue Herausforderung und wie das Spiel funktionieren müsste, wenn sich jemand entscheidet alleine zu spielen.«

Ob und wann Nachfolger zu Darksiders 2 erscheinen werden, ist noch unklar. Das nächste Spiel von Vigil Games wird wahrscheinlich ein Ego-Shooter (wir berichteten).

Darksiders 2 erscheint am 17. August für Xbox 360, PlayStation 3 und den PC. In unserer letzten Vorschau vor dem Test erklären wir, warum uns mit Darksiders 2 höchstwahrscheinlich ein Hit ins Haus steht.