DARQ : In DARQ schleichen wir durch einen stillen, finsteren Alptraum. Die Gesetze der Physik sind hier außer Kraft gesetzt. In DARQ schleichen wir durch einen stillen, finsteren Alptraum. Die Gesetze der Physik sind hier außer Kraft gesetzt.

In einem Klartraum ist sich der Träumer über seinen Zustand bewusst und kann nach seinem eigenen Willen handeln. Im 2D-Horror-Adventure DARQ des Entwicklers Unfold Games steuern wir Lloyd, einen Jungen, der weiß, dass er eigentlich schläft, aber bei vollem Bewusstsein in einem Alptraum festsitzt.

Beim spärlichen Licht seiner Taschenlampe, schleicht Lloyd durch sein finsteres Unterbewusstsein, um einen Ausweg aus seinem erträumten Gefängnis zu finden. Dort treiben allerdings jede Menge schauriger Kreaturen ihr Unwesen.

Um zu überleben, muss der Junge einer Konfrontation mit den Monstern unbedingt aus dem Weg gehen. Der Trailer zu DARQ zeigt einige Begegnungen mit den verstörenden Traumwesen und verdeutlicht, warum man sie unbedingt meiden sollte.

Wie man Monster austrickst

Die Alptraum-Kreaturen verfügen über einen hervorragenden Hörsinn und über scharfe Auge. Um ungesehen an ihnen vorbeizuschleichen, muss Lloyd also nicht nur leise sein, sondern auch ab und zu seine Taschenlampe ausschalten. Sobald es um ihn herum völlig dunkel ist, muss er sich an den Geräuschen der Monster orientieren, um ihnen nicht direkt in die Arme zu laufen.

Schnelle und unregelmäßige Atmung sind beispielsweise ein Anzeichen für eine erhöhte Wachsamkeit. Je alarmierter die Monster sind, desto schwieriger ist es, unentdeckt zu bleiben. Einen klaren Vorteil hat Lloyd als Erschaffer des Traums aber doch: Er ist nicht den alltäglichen Regeln der Physik unterworfen.

Um diverse Rätsel zu lösen, muss der Junge die Schwerkraft manipulieren, an Wänden und Raumdecken entlanglaufen, schweben und sogar Gegenstände aus dem Nichts erschaffen.

Einige Elemente von DARQ sind zufällig generiert. Besucht man einen Abschnitt des Spiels ein zweites Mal, kann es passieren, dass einige Gegenstände, Monster oder sogar der gesamte Raum anders sind, als zuvor.

Informationen zum Erscheinungs-Termin von DARQ

Eine Indiegogo-Kampagne zu DARQ scheiterte zwar, brachte den Entwicklern allerdings laut eigener Aussage diverse Angebote von Publishern ein. DARQ soll so voraussichtlich 2017 auf Steam für den PC erscheinen. Eine Veröffentlichung für die PS4 oder die Xbox One schließen die Entwickler nicht aus.

Bild 1 von 8
« zurück | weiter »
DARQ