DayZ : Die neue Beleuchtung der Stand-Alone-Version von DayZ im Screenshotvergleich mit der Original-Karte aus ARMA 2. Die neue Beleuchtung der Stand-Alone-Version von DayZ im Screenshotvergleich mit der Original-Karte aus ARMA 2. Dean »Rocket« Hall, der gegen Ende des vergangenen Jahres reichlich schweigsam gewordene Projektleiter der Standalone-Version von DayZ , hat sich offenbar an seine Vorsätze für das neue Jahr gehalten. Nachdem er sich in den vergangenen Tagen und Wochen bereits mehrfach via Twitter und diverse Community-Foren mit Details und Informationen zum aktuellen Entwicklungsstand des Projekts an die Öffentlichkeit wandte, hat er nun den offiziellen Entwickler-Blog zum Spiel mit einem umfangreichen Update versehen.

Neue Engine und Client-Server-Architektur

Im Verlauf des Status-Updates geht Hall auf diverse Aspekte ein, die die DayZ-Standalone betreffen, und äußert sich zudem zum aktuellen Entwicklungsstand. Unter anderem hebt der Game-Designer dabei noch einmal hervor, dass die Engine des Spiels komplett neu gestaltet wurde, was wiederum eine lebendigere und visuell deutlich verbesserte Spielwelt ermöglichen soll.

Außerdem, und auch das war bereits bekannt, verdeutlicht Hall noch einmal die Fortschritte, die durch die neue, an MMOs angelehnte, Client-Server-Architektur der Engine möglich sind. Vor allem hinsichtlich des Kampfes gegen Cheater und Hacker versprechen sich Hall und sein Team dadurch massive Verbesserungen. Aber auch die Performance soll dadurch verbessert werden und einige technische Probleme könnten damit der Vergangenheit angehören. So soll es etwa möglich sein, Gegenstände und Zombies direkt zur Initialisierung eines Servers spawnen zu lassen, was unter anderem auch verhindern würde, anhand der Zombie-Population in Städten auf die Anwesenheit von Spielern zu schließen.

Kleidung, Inventar und Individualisierung

Auch das Kleidungs- und Inventar-System macht laut Hall Fortschritte. Einzelne Kleidungsstücke können bereits an- und abgelegt werden, können mit Krankheiten verseucht werden oder haben andere Attribute wie etwa Haltbarkeit. Aktuell arbeite das Entwicklerteam daran, die Kleidung visuell korrekt darzustellen, wenn sie auf dem Boden liegt, so Hall.

Generell soll es in der DayZ-Standalone aber deutlich mehr Möglichkeiten zur Individualisierung des eigenes Charakters geben. Zu Beginn des Spiels werden zwar nur Geschlecht und Ethnie auswählbar sein, im weiteren Spielverlauf wird es durch Tattoos, Kleidung und weitere Dinge aber zu einer tiefergehenden Individualisierung kommen. Auch Entscheidungen und Aktionen im weiteren Spielverlauf sollen Auswirkungen auf das Aussehen der Spielfigur haben. Außerdem ist die Rede von Symbolen, Tattoos, Markierungen in der Spielwelt und auf Waffen sowie anderen Dingen, mit denen Clans oder Gruppen in DayZ ihre Zusammengehörigkeit werden ausdrücken können.

Hinzu kommen Individualisierungsmöglichkeiten für Waffen, etwa durch Waffenaufsätze. Implementiert sind hier bisher aber nur Magazine, die mit Munition befüllt werden müssen. Quantität und Zustand der Magazine sollen von essentieller Bedeutung sein. Auf lange Sicht sind zudem Vehikel-Individualisierungen und Basenbau geplant - beides wird voraussichtlich gegen Ende des Jahres fertig sein.

Außerdem verspricht Hall ein weiteres Mal neue Areale in der Chernarus getauften Spielwelt sowie massig neue Objekte wie liegen gebliebene Vehikel und Busse.

Start des Closed-Beta-Tests

Laut Hall hat der internen Closed-Beta-Test mit der Standalone-Version von DayZ bereits begonnen. Externe Tester, darunter zunächst dem Team nahe stehende Community-Mitglieder und Streamer, sollen demnächst folgen. In Sachen Server-Browser greift man nun übrigens auf das Angebot von Steam zurück. Gamespy gehört damit der Vergangenheit an.

Release der DayZ-Standalone

Wann die DayZ-Standalone fertig gestellt sein wird vermag Hall zwar immer noch nicht zu sagen. Allerdings verrät er, dass er während der Entwicklungsarbeiten noch nie so zuversichtlich und euphorisch gewesen sei, wie zur Zeit. Die Fortschritte der vergangenen Wochen seien einfach beeindruckend gewesen. Allerdings gibt Hall auch zu bedenken, dass noch ein steiniger Weg vor ihm und seinem Team liegt.

Quelle: dayzdev.tumblr.com via Onlinewelten