DayZ : Dean Hall hat auf einer Indie-Spiele-Messe einen kleinen Ausblick darauf gegeben, welche Features dieses Jahr noch ihren Weg in die DayZ-Standalone-Version finden werden. Dean Hall hat auf einer Indie-Spiele-Messe einen kleinen Ausblick darauf gegeben, welche Features dieses Jahr noch ihren Weg in die DayZ-Standalone-Version finden werden.

Dean Hall, Erfinder und Entwickler der Modifikation DayZ für die Militär-Simulation ArmA 2 und Projektleiter der aktuellen DayZ-Standalone, hat sich im Rahmen der Spiele-Messe EGX Rezzed zu den aktuellen Entwicklungsfortschritten seines Projekts geäußert und dabei einen Ausblick auf die anstehenden Neuerungen gegeben.

In Kürze anstehende Neuerungen

Dem Game-Designer zufolge sieht der Entwicklungs-Fahrplan für 2014 vor, dass bereits in den kommenden Tagen oder Wochen Pfeile, Bögen und Armbrüste als neue Gegenstände den Weg in das Spiel finden werden. Die Arbeiten an diesem neuen Feature beschreibt Hall dabei als »Werk, hinter dem viel Liebe steckt«. Im besten Falle soll das nächste Update für die DayZ-Standalone übrigens bereits in rund zwei Wochen veröffentlicht werden - im schlimmste Falle ist es erst Ende April 2014 soweit.

Die Spieler werden dann die Möglichkeit erhalten, ihre verschossenen Pfeile wieder aufzuspüren oder aufzusammeln - sie bleiben nämlich im Ziel, im Boden und in anderen getroffenen Objekten stecken. Das Ganze soll schließlich zu einer besseren Jagd-Mechanik (Jagen, Häuten & Ausnehmen) führen, für deren Umsetzung man sich laut Hall stark am entsprechenden Feature in The Elder Scrolls 5: Skyrim orientiert hat.

Darüber hinaus ist in Kürze auch die Etablierung von Feuerstellen im Spiel geplant. Dazu tauscht sich das Entwicklerteam um Hall gerade mit dem Team von Project Zomboid aus, um es etwa zu ermöglichen, Feuerstellen in richtige Öfen auszubauen.

Neue Features für das 2. Quartal 2014

Anschließend geht es etwas weiter in die Zukunft: Hall spricht über anstehende Änderungen für das zweite Quartal 2014 und nennt bei dieser Gelegenheit unter anderem ein Ragdoll-Feature, neutrale Tiere und persistente Objekte. Es wird dann also unter anderem zu einem physikalisch korrekten Verhalten von leblosen Körpern bei und nach ihrem Ableben kommen, was Sterbe-Animationen überflüssig macht, jagbare Tiere werden die Spielwelt säumen und dauerhafte Objekte sollen Einzug halten.

Darüber hinaus ist eine Stabilisierung des Zombie-Verhaltens geplant.

Die Planungen für das 3. Quartal 2014

Und Zombie-Verhalten ist auch ein gutes Stichwort für das dritte Quartal des Jahres: Das soll dann nämlich noch einmal deutlich verbessert werden. Außerdem soll ein Sturmgewehr der Marke AK-47 in das Spiel implementiert werden und es sind "fortgeschrittene Tiere" vorgesehen.

Hall versteht darunter Tiere wie Wölfe und Bären, die dem Spieler gegenüber nicht neutral gesinnt sein sondern ihn angreifen werden. Außerdem sind Hunde und Pferde als "Begleiter" geplant.

Ebenfalls für das dritte Quartal 2014 geplant ist die Einführung von nutzbaren Vehikeln. Handeln soll es sich dabei zunächst um Fahrräder, ATVs und kleinere Autos.

Vorsätze für das 4. Quartal 2014

Und auch im letzten Quartal des Jahres soll es in Sachen Vehikeln weiter gehen. Dann planen Hall und sein Entwicklerteam bei Bohemia Interactive nämlich "fortschrittlichere" Vehikel in die DayZ-Standalone zu integrieren. Explizit die Rede ist dabei von Helikoptern, Booten, Flugzeugen und Trucks mit erweiterbaren Komponenten.

Darüber hinaus ist ein Verbarrikadierungs-Feature geplant, als das Verbarrikadieren von Türen mit Holzplanken zum Sichern von Häusern, auch wenn Hall diesbezüglich noch keinen konkreten Zeitraum nennt. Allerdings führt er aus, dass eine solche Funktion das Spiel an sich in dramatischer Art und Weise ändern werde. Deshalb wolle man es mit besseren (intelligenteren) und aggressiveren Zombies kombinieren.

Bisher hat sich die Standalone-Version von DayZ laut Hall übrigens, trotz Alpha-Status, über 1,7 Millionen Mal verkauft.

» DayZ - Standalone Version in der Vorschau: Zwischen Hunger und Sadisten