DayZ : Bohemia Interactive hat ein Entwicklerstudio aus der Slowakei aufgekauft. Die neuen Angestellten sollen an der Fertigstellung von DayZ mitwirken. Bohemia Interactive hat ein Entwicklerstudio aus der Slowakei aufgekauft. Die neuen Angestellten sollen an der Fertigstellung von DayZ mitwirken.

Das Entwicklerstudio Bohemia Interactive ein in der Slowakei ansässiges Entwicklerteam aufgekauft. Vom zuvor unter dem Namen Cauldron operierenden Unternehmen übernimmt man sämtliche Angestellten, die Büroräume und alle Technologien - die Marke selbst ist allerdings nicht Teil des Akquisition. Die neuen Bohemia-Angestellten werden fortan unter dem Namen Bohemia Interactive Slovakia agieren und sollen vorrangig an der Entwicklung von DayZ mitwirken.

WieDayZ-Chefentwickler Dean Hall gegenüber eurogamer.net wissen ließ, geht es konkret um 25 zusätzliche Entwickler, die ab sofort an der Fertigstellung der Standalone-Version des Zombie-Survival-Titels beteiligt sind. Möglicherweise war es das, was Hall vor einiger Zeit mit einer anstehenden »Verdoppelung des DayZ-Entwicklerteams« meinte. Dem Vernehmen nach sind die neuen Angestellten wohl vor allen Dingen für eine Verbesserung der Zombie-KI verantwortlich.

Die Standalone-Version von DayZ ist seit Dezember 2013 als Alpha-Fassung über das Early-Access-Programm von Steam erhältlich. Vermutlich Ende 2014 oder Anfang 2015 wird das Projekt in die Beta-Phase übergehen.