DayZ : In einem neuen Status-Report sprechen die Entwickler von DayZ über die aktuellen Fortschritte des Projekts. In einem neuen Status-Report sprechen die Entwickler von DayZ über die aktuellen Fortschritte des Projekts.

Zum Thema DayZ ab 7,10 € bei Amazon.de Die Entwickler der Standalone-Version von DayZ widmen sich in einem weiteren Status-Report einmal mehr den aktuellen Entwicklungsfortschritten des Projekts. Die sind zumindest vordergründig allerdings nicht allzu groß: Aktuell ist das Team damit beschäftigt, einige Fehler und Probleme auszumerzen, die größere Sprünge verhindern.

So kommt es aktuell noch zu Darstellungsproblemen bei der neuen Benutzeroberfläche. Die musste implementiert werden, weil das alte Legacy-User-Interface nicht mit dem neuen DirectX 11 kompatibel ist. Auch bei den Reload-Mechaniken und der Charakter-Speicherung treten noch Fehler auf, die behoben werden müssen.

Abgeschlossen wurden hingegen einige erste Optimierungsmaßnahmen, so dass in den Städten nun ein Performance-Zuwachs von 50 Prozent erreicht wird. Allerdings sei damit das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht, heißt es. Auch die Desync-Probleme und die Server-Performance will das Entwicklerteam nun besser im Griff haben.

Ebenfalls neu: Ein Feature, durch das zufällige Loot-Gegenstände in Behältnissen innerhalb der Spielwelt gespawnt werden. Und auch Fortschritte bei den neuen Animationen sollen gemacht worden sein.

In Zukunft möchte Bohemia Interactive Spielern und Fans noch direktere Einblicke in die Entwicklungsarbeiten und Fortschritte rund um DayZ gewähren. Deshalb wird es demnächst erst einmal testweise ein Frage-Antwort-Video geben, in dem die Entwickler Fragen aus der Community beantworten.

DayZ - Neuer Renderer