Zum Thema DayZ ab 8,05 € bei Amazon.de Bohemia Interactive arbeitet seit geraumer Zeit an der als Meilenstein betrachteten Version 0.60 der aktuellen Early-Access-Fassung von DayZ - und haben den Patch schließlich Anfang des Monats als experimentelle Vorab-Version veröffentlicht.

Nicht ohne Probleme jedoch: Performance- und Login-Probleme machen den Testern derzeit zu schaffen. Zwischenzeitlich mussten die experimentellen Server sogar ganz vom Netz genommen werden.

In einem aktuellen Status-Report klären die Entwickler ihre Fans und Spieler nun erneut über die aktuellen Fortschritte und auch Probleme auf.

Verbesserungen an Version 0.60

Der Creative-Director Brian Hicks etwa berichtet von einigen Neuerungen und Fehlerbehebungen, die zwischenzeitlich fertiggestellt werden konnten:

  • Error Messages when picking up any item with attachments that has been placed on the ground, and then moved to inventory: Fixed

  • Player Item Loss when logging off while holding backpack: Fixed

  • Several server crashes causing VERY short server uptime: Current known server crashes are fixed

  • Client crashes when navigating certain coastal cities: Reproducible client crashes related to rendering are fixed - Weapon Attachments twitching randomly out of sync with weapon and player hands: In progress

  • Client stuck on black screen after launching PC in some configurations: 50% of known causes are fixed, the remaining are in progress

  • Players seeing other players stuck in climbing animation in some situations: Reproducible known causes have been fixed

  • Client crash after exiting to Main Menu in some configurations: Fixed

  • Character unable to see their clothing after initial spawn and login: Fixed

  • Client Crash when connecting to a new server: Current known causes of this issue are fixed

  • Roads visible through some objects: Fixed

  • Characters prevented from logging in once connected: Fix pending testing

  • Configured new buildings for loot spawning

  • Tweaks to percentage chance for random items in civilian inventory has been modified

  • Dynamic Event weapons have been temporarily moved to spawn in all applicable military structures

  • Randomized loot on infected (likely to end up in .61)

  • Modifications to jamming functionality (we've dialed this down dramatically pending functional changes for future builds to allow us to attain desired behavior)

Irgendwann nach Version 0.60 soll es zudem Schatten von dynamischen Objekten und ein neues Legacy-Particle-System (Rauch, Schutt, Blut, gefrorener Atem, Feuer etc.) geben.

Producer verspricht baldige Besserung

Hicks erwartet schon bald einen neuen experimentellen DayZ-Build für die noch fehlerhafte Version 0.60, in dem dann ein Großteil der genannten Fehlerbehebungen und Verbesserungen einfließen sollen. Der Produzent bedankt sich derweil bei den wohl 196.000 Spielern, die beim Testen des Patches mitgeholfen haben.

Zudem habe man mit Version 0.60 weitere Meilensteine erreichen können, so Hicks abschließend:

  • New Renderer implementation: Implemented and Bugfixing underway

  • Randomized Attachments & ItemsRandom: Implemented

  • New Reload Mechanics: Implemented and modification underway

  • 60 Player-per-instance: Implemented and pending final call on server performance

Leichenverwesung

Der Lead-Designer Peter Nespesny geht anschließend auf die Frage ein, wie lange tote Körper in der Spielwelt verbleiben. Aktuell ist die Zeitspanne aufgrund der Auswirkungen auf die Server-Performance noch auf zehn Minuten eingestellt. In Zukunft sollen Leichen, egal ob von Tieren oder von Menschen, jedoch sehr viel länger sichtbar bleiben und auch verschiedene Verwesungs-Zustände durchlaufen.

Zunächst sollen laut Nespesny Fliegen um die Körper schwirren, später wird es Verwesungserscheinungen geben. All das soll dem Spieler dabei helfen, beurteilen zu können, inwiefern die »Überreste« noch nutzbar sind. Ausrüstung verwester Leichen sollte man zum Beispiel lieber erst desinfizieren, bevor man sie nutzt. Verrottetes Fleisch ist nicht wirklich beschwerdefrei genießbar.

Bevor es soweit sein wird, müssen laut Nespesny jedoch andere überflüssige Aspekte, die sich negativ auf die Server-Performance auswirken können, deaktiviert werden. Einen konkreten Zeitplan dafür gibt der Game-Designer nicht aus.