Presseschau: Dead Space 3 : Dead Space 3: Das sagt die nationale und internationale Fachpresse. Dead Space 3: Das sagt die nationale und internationale Fachpresse.

In unserem ausführlichen Test zum Action-Horrorspiel Dead Space 3 vom Entwickler Visceral Games waren wir hin und her gerissen. Während uns die packende Atmosphäre am Anfang des Spiels mitriss, wurden wir später durch zu viele Action-Einlagen und häufiges Backtracking enttäuscht. Auch das neue Waffenbau-Feature hatte durch EAs DLC-Politik einen faden Beigeschmack.

Wir haben uns umgesehen, was unser Kollegen aus Deutschland und der Welt vom dritten Hauptteil der Dead-Space-Reihe halten und haben ausgesuchte Wertungen in einer Presseschau zusammengefasst.

Promotion: » Dead Space 3 jetzt bei Amazon.de kaufen

Wertungen aus Deutschland

PC Games.de 90/100

Wolfgang Fischer: Michael Altman sei gepriesen: All meine Sorgen bezüglich Dead Space 3 waren unbegründet! Der neue Koop-Modus wirkt sich überhaupt nicht negativ auf die Solospiel-Erfahrung aus und sorgt auch nicht dafür, dass der finale Teil der Horror-Trilogie weniger gruselig ausfällt. Im Gegenteil: John Carver sorgt mit seiner persönlichem Story und packenden Nebenmissionen für noch mehr Story-Tiefgang. Ebenso erfreulich: sämtliche Gameplay-Neuerungen in Dead Space 3 wirken durchdacht und fügen sich perfekt in das Spielerlebnis ein. Seien es die Weltraum-Spaziergänge, das geniale neue Waffen-Crafting-System auf Ressourcen-Basis oder so simple Dinge wie die Flugrolle, die Isaac neuerdings drauf hat.

Spieletipps.de 87/100

Alexander Wenzel: (…)Ich vermisse den Horror des ersten Teils. Gänsehaut stellt sich bei mir hier kaum ein. Dafür bin ich zu oft in Kontakt mit den spielinternen Kameraden. Visceral Games fährt zum dritten Mal die Necromorphs auf. Doch das neue Waffensystem ist ein kleiner Geniestreich der Entwickler. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich mich zuletzt so darauf gefreut hab, eine neue Wumme auszuprobieren. Alles in allem ziehe ich meinen Hut vor den Entwicklern. Selten trumpft ein Serienableger mit solch packenden Neuerungen auf. Jetzt freue ich mich auf die angekündigten Zusatzinhalte.

Gameswelt 83/100

Michael Zeis: Dead Space 3 ist insgesamt sehr rund und sauber entwickelt, doch: Ich habe mich nicht gegruselt. Weder im Koop- noch im Einzelspielermodus, auch wenn die Atmosphäre in Letzterem etwas dichter ist. Visceral hat ein bemerkenswertes Action-Spiel abgeliefert, das für Serienfans jedoch in vielen Belangen in die falsche Richtung rennt.

Gamezone.de 8/10

Peter Grubmair: Im Grunde kann man es recht einfach auf den Punkt bringen: Dead Space 3 ist nicht mehr das gruselige und bedrückende Horror-Erlebnis wie es der erste Teil noch war, aber es ist ein gelungener Action-Titel der mit seiner Inszenierung, den neuen Features und dem Coop-Modus zu brillieren weiß. Man kann jetzt natürlich darüber streiten, ob die Reihe den Schwenk hin zu mehr Action nötig hatte, doch für sich alleine betrachtet ist Dead Space 3 ein herrliches Stück Erwachsenenunterhaltung.

4 Players.de 78/100

Michael Krosta: Dead Space 3 war für mich eine Achterbahn der Gefühle: Die gut 20 Stunden umfassende Kampagne fährt vor allem im Weltraum zur Höchstform auf - abwechslungsreiche Aufgaben, beklemmende Atmosphäre und gelungene Tempowechsel. Und dann noch dieser famose Surround-Sound, der mir schon alleine eine Gänsehaut beschert. Oder die ansehnliche Kulisse, die noch größere Areale und fantastische Effekte zeigt. In Momenten wie diesen hat Isaac noch um den Gold-Award gekämpft! Doch kurz nach der Ankunft auf dem Eisplaneten fallen nicht nur die Temperaturen; auch der Spielspaß sinkt bei jeder Begegnung mit den dämlichen Soldaten und Monsterwellen. Gegen Ende verliert sich das Spieldesign immer mehr in belangloser Action, wirkt oft ideenlos und nervt durch das Zurückschicken in bekannte Gebiete sowie Wiederholungen von mitunter frustrierenden Abschnitten. Der prickelnde Horror, der die Serie einst ausgezeichnet hat, bleibt auf der Strecke.

Areagames.de 7/10

Alexander Voigt: Neben dem Survival Horror Aspekt bleibt bei Dead Space 3 erstmals auch der Spielspaß auf der Strecke. Dank des viel zu hohen Actionanteils, den nervigen Schneeabschnitten und dem überflüssigen Waffencrafting musste ich mich über weite Teile des Spiels zwingen, voran zu kommen. Und das tut weh, dann Grafik und Sound sind immer noch Spitzenklasse. Das andauernde Dauergeballer während der knapp 15 Stunden umfassenden Kampagne auf Horden von Nekromorphs oder neuerdings auch menschliche Sektenanhänger sorgt in meinen Augen für mehr Verdruss als die unsägliche Integration von Micro-Transactions.

Internationale Wertungen

Game Informer 9,75/10

Tim Turi: Dead Space 3 evolves the winning formula into a title not only befitting of the fantastic series, but also one of the best games of this generation.

Polygon 9,5/10

Arthur Gies: Dead Space 3 is a monster of a game. Visceral avoided major deviations from the gameplay loop established by the previous games, instead choosing to refine those mechanics. But it has made major, substantive additions to the game's structure that make Dead Space 3 feel much more ambitious. (…)That alone would be enough to make Dead Space 3 an achievement. But the new crafting system and bigger, more open level structure join co-op to make Dead Space 3 one of the best action games in years.

Destructoid 8 / 10

Jim Sterling: Dead Space 3 could have been the best entry in the series, and in many ways, it still does provide some of the franchise's most energetic, thrilling, entertaining moments. The changes thrown into the game inevitably damage its charm, though, and make this a step down from its prequels.

IGN.com 7,8/10

Casey Lynch: The combat system and the world Visceral has crafted in Dead Space 3 is so expertly built and well-wrought, I found myself consciously overlooking my main criticisms, because I love playing it and spending time with it. This is an important distinction to make: loving a game while being fully aware of its faults. Dead Space 3, when played the way I've been playing it, on New Game+, is an engrossing and satisfying experience. But it requires ignoring the bad story and the numbing to-do lists. It then becomes all about building up the most powerful, best outfitted Isaac you can imagine. It’s here and here alone that Dead Space 3 succeeds, mostly in spite of itself.

Eurogamer.net 7/10

Dan Whitehead: Dead Space 3 is a contradiction. Gorgeous but scruffy; tightly packed yet stretched too thin; often frustrating, frequently thrilling and bursting at the seams with stuff, not all of which fits comfortably inside the boundaries the series has set for itself. It's certainly not a great game, except perhaps as a poster child for the kitchen-sink development mentality of a console generation in its twilight months. But it does manage to balance out every misstep with something worthwhile.

Edge-Online.com 7/10

There are moments of breathtaking ambience and grandeur in Dead Space 3, especially in those zero-gravity moments spent floating in a vast interstellar debris field, taking a break from the din of pistons and valves and blast furnaces. The sense of immersion is about as unparalleled as you can get without an Oculus Rift strapped to your head. But the campaign feels overlong and stretch marks begin to appear towards the end of the roughly 20-hour adventure.

Joystiq 5,5 / 6

Ludwig Kietzmann: An exciting, shocking and mammoth adventure through the ghostly, unvarnished segments of space – and you do, thankfully, get to spend some more time flying. There aren't many games that can match the elegiac, liberating movements of Isaac Clarke in nullified gravity, or his vengeful, squishy stomps of victory ... Huh, maybe I enjoyed more of Dead Space 3 than I thought.

VideoGamer.com 5/10

Jon Denton: Dead Space 3 isn’t a let down because Visceral decided to turn it into an action game. No one can tell them what Dead Space ‘is’ - they decide to make whatever game they want. And there is enough lore and scope to make Dead Space an action game, even if that choice is probably a poor one. Dead Space 3 is a let down because it’s not a very good action game, and a really substandard horror game. It is devoid of ideas, hung up on laborious combat and obsessed with making even the exciting seem boring. In truth, it’s a bit of a shocker.

Giant Bomb 3 / 5

Brad Shoemaker: Dead Space 3 mixes some solid new ideas in with its stock horror-action tropes, but the overall quality of the production falls short of the series' standards.

Need for Speed - Screenshots der Fahrzeuge - PORSCHE 911 CARRERA RSR 2.8