Descent: Underground : Für Descent: Underground wird es auch eine Solokampagne geben - einen entsprechenden Erfolg der Kickstarter-Aktion vorausgesetzt. Für Descent: Underground wird es auch eine Solokampagne geben - einen entsprechenden Erfolg der Kickstarter-Aktion vorausgesetzt.

Bei der offiziellen Ankündigung des Actionspiels Descent: Underground hatten die Entwickler bereits betont, dass sich das Spielgeschehen auf den Multiplayer-Part konzentrieren wird. Doch es wird definitiv auch Singleplayer-Inhalte geben.

Dies geht aus einem erst kürzlich erfolgten Update der Kickstarter-Webeite von Descent: Underground hervor. Demnach wird es in der Release-Version des Spiels eine Art Minikampagne geben, die quasi als Prolog für ein umfangreiches Solo-Abenteuer dienen wird, das dann zu einem späteren Zeitpunkt folgen soll. Ob diese große Hauptkampagne aber überhaupt erscheinen wird, hängt vom Erfolg der Kickstarter-Aktion ab. Einen konkreten Betrag, den das Crowd-Funding für diesen Zweck einbringen muss, nannte das Team bisher allerdings noch nicht.

Bisher sind bei Kickstarter etwas mehr als 187.000 von den 600.000 veranschlagten Dollar zusammengekommen. Die Aktion läuft noch bis zum 11. April 2015.

Ehemalige Mitglieder von Cloud Imperium Games wollen mit Descent: Underground den Klassiker Descent wiederbeleben: Als Multiplayer-Shooter in düsteren, zerstörbaren Höhlensystemen und einem von Star Citizen inspirierten Crowdfunding-Modell. Bis zu 64 Spieler sollen Anfang 2016 erste Duelle starten können. Falls genug Geld zusammenkommt soll viel, viel später vielleicht sogar der Flug in den Weltraum gelingen und so Descent mit Descent Freespace verschmelzen.

Descent: Underground - Koop-Wave