Zum Thema Destiny ab 3,89 € bei Amazon.de Bisher macht Bungie noch keine Anstalten, sein Shooter-MMO Destiny auch auf dem PC anzubieten. Zuletzt hieß es zwar, dass man immer wieder schauen werden, auf welchen weiteren Plattformen das Spiel Sinn machen könne. Konkrete Neuigkeiten zu einer PC-Portierung gab es jedoch eine ganze Weile nicht.

Der Programmierer und Game-Designer Brenton Whitwell hat deshalb zumindest eine kleine inoffizielle Alternative erschaffen: Project Tiger. Dabei handelt es sich um einen 2D-Sidescroller, der seit einigen Tagen zum kostenlosen Download bereit steht.

Whitwell hat eigenen Angaben zufolge ein paar Monate an der Fertigstellung des Projekts gesessen. Es soll eine Hommage an Destiny sein und zu den Feierlichkeiten rund um den Bungie-Day beitragen. Entsprechend knapp fällt auch der Umfang aus: Project Tiger ist lediglich eine wenige Minuten lange Machbarkeitsstudie und kein vollwertiges Spiel.

Destiny ist seit September 2014 für die PlayStation 4, die Xbox One, die PlayStation 3 und die Xbox 360 verfügbar. Forderungen nach einem PC-Ableger gab es seitdem immer wieder. Bisher blieben die jedoch unerfüllt.

Mehr zum Thema: Bungie äußert sich zu möglicher PC-Version

Destiny: The Taken King
Zu viele Feinde? Kein Problem für den Nachtpirscher-Jäger, der die Gegnergruppe einfach mit seinem Licht-Pfeil-und-Bogen fesselt.