Deus Ex: Human Revolution : Der Director's Cut von Deus Ex: Human Revolution erscheint nicht zum Vollpreis. Der Director's Cut von Deus Ex: Human Revolution erscheint nicht zum Vollpreis. Wenn gegen Ende dieses Jahres der sogenannte »Director's Cut« des Action-Rollenspiels Deus Ex: Human Revolution auf den Markt kommt, wird der Publisher Square Enix dafür keinen Vollpreis verlangen. Dies gab Ryan Arbogast, der PR-Manager von Square Enix, jetzt bei der gamescom in Köln gegenüber dem Magazin Joystiq bekannt.

Zwar konnte oder wollte Arbogast keinen konkreten Verkaufspreis nennen, doch diverse Händler haben den »Director's Cut« bereits in ihr Angebot aufgenommen. So wird diese Sonderversion von Deus Ex: Human Revolution beispielsweise bei Amazon Deutschland zirka 20 Euro für den PC kosten.

Im Director's Cut von Deus Ex: Human Revolution, sind als Hauptfeature die Missions-Erweiterung »Tongs Rettung« und die DLC-Episode »The Missing Link« voll in die Geschichte integriert.Die Bosskämpfe, die nach dem Release des Spiels viel Kritik einstecken mussten, da sie nur mit Waffengewalt gelöst werden können und den Spielern nicht erlauben, die Schleich- oder Hackerfähigkeiten des Protagonisten Adam Jensen einzusetzen, sollen »überarbeitet« werden.

Spielbalance, Grafik und KI erhalten auch ein Upgrade. Dazu kommen noch acht Stunden Entwickler-Kommentare. All dies soll diese Deus-Ex-Ausgabe zur »bestaussehendsten und umfangreichsten Deus-Ex-Version« machen.

Deus Ex: Human Revolution - Director's Cut
So nah müssen wir nicht mehr an die Endgegner ran: Die Bosse lassen sich nun auch ohne stumpfes Dauerballern lösen, was grade Schleichexperten freuen dürfte.