Wussten Sie, dass…? : Kühe und weitere Geheimnisse lesen Sie im Special. Kühe und weitere Geheimnisse lesen Sie im Special.

Klar, davon gehört oder gespielt hat fast jeder schon ein Diablo-Spiel. Bei folgenden Fakten ist trotzdem gewiss für jeden die ein oder andere Überraschung dabei. Wir haben für Sie 40 Ostereier, Geheimnisse und sonstige Kuriositäten aus allen bislang erschienenen Diablo-Spielen aufgetan.

Wissenswerters zu Diablo

Wussten Sie, dass…? : Diablo von einem Studio namens Condor entwickelt wurde? Blizzard hat das Team erst sechs Monate vor dem Erscheinen von Diablo aufgekauft und in Blizzard North umbenannt. Im August 2005 wurde Blizzard North geschlossen.

… Condor zuvor erst ein Spiel entwickelt hatte, das Comic-Prügelspiel Justice League Task Force für das Super-NES?

Diablo ursprünglich ein rundenbasiertes Spiel werden sollte?

… das Spielprinzip von Diablo auf dem Klassiker Rogue von 1983 basiert? Einer der populärsten originalgetreuen Nachfahren von Rogue ist das Freeware-Spiel Nethack.

… die Welt, in der Diablo angesiedelt ist, den Namen »Sanctuary« trägt? Das erste Diablo spielt im Reich Kanduras.

Diablo auch für den Apple Macintosh und die Playstation erschienen ist? Die Playstation-Version besitzt einen kooperativen Spielmodus für zwei Spieler.

… die Verkaufsfassung von Diablo eine abgespeckte Version namens »Diablo Spawn« enthielt? Damit konnten mit einer CD mehrere Spieler an Battlenet-Partien teilnehmen, etwa auf Netzwerk-Parties.

… sich in den Dateien von Diablo mehr als 50 unbenutzte Grafiken für Gegenstände, zahlreiche unbenutzte Gegner und nicht ins Spiel eingebaute Zaubersprüche befinden? Eine Teil davon wurde später für das Addon Hellfire und für Diablo 2 verwendet.

… auf der Diablo-CD zwei unbenutzte Videos liegen? Eines zeigt eine Sequenz beim Betreten der Halle des Butchers, das zweite sollte ablaufen, falls der Spieler die (nie ins Spiel eingebaute) »Sternenkarte«-Quest verliert.

… das ominöse Sprachsample, mit dem Sie Diablo in Level 16 empfängt, rückwärts abgespielt »Eat your vegetables and brush after every meal!« lautet? (»Iss dein Gemüse und putz dir nach jeder Mahlzeit die Zähne!«)

… man die Kuh in Tristram mehrmals anklicken kann? Ihr Held gibt dann verschiedene Sprüche zum besten, etwa »Ich bin nicht durstig« oder »Yep, das ist eine Kuh.«

… dass das Spiel Diablo als normalen Gegner behandelt, nicht als Bossgegner? Sein Name wird weiß statt golden angezeigt, er besitzt keinen Begrüßungsspruch, und wenn man ihn oft genug mit dem gleichen Charakter besiegt, zeigt das Spiel sogar seine Werte an.

Diablo problemlos unter Windows NT läuft? Microsofts damaliges Server-Betriebssystem war nicht auf Spiele-Unterstützung ausgelegt, kaum eines war darauf zum Laufen zu bekommen.

… viele der Stimmen im ersten Diablo von Blizzard-Mitarbeitern stammen, darunter auch Chris Metzen, der heutige Kreativ-Chef von World of Warcraft? Metzen arbeitete an der Handlung von Diablo mit.

Diablo der Ursprung eines des bekanntesten Running Gags der Spielegeschichte ist? Kurz nach dem Erscheinen tauchten Gerüchte über ein geheimes »Kuhlevel« auf, mit bizarren Anleitungen, wie es angeblich zu erreichen sei. Das Level existierte nicht. In Starcraft (1998) brachte Blizzard eine Anspielung darauf unter: Wer den Cheat »there is no cow level« (»Es gibt kein Kuhlevel«) eintippt, gewinnt die aktuelle Mission sofort. Auch das Diablo-Addon Hellfire (1997) griff das Thema auf; wer die Datei command.txt um den Eintrag »cowquest« ergänzte, traf im Spiel auf eine verrückte Ausgabe des Farmers Lester im Kuhkostüm, der den Spieler bat, seinen Anzug zu finden. In Diablo 2 wurde das Kuhlevel dann vollständig zur Realität: Mit Hilfe von Wirts Holzbein lässt sich ein Portal in eine Region öffnen, in der man von aufrecht laufenden Höllenrindern mit Hellebarde angegriffen wird. Die »Muuuh!«-Schreie der Kühe stammen angeblich von verschiedenen Blizzard-Mitarbeitern.

… der Butcher, der berüchtigte erste Boss aus Diablo, in Warcraft 3 auftaucht? In der letzten Mission der Allianz-Kampagne erscheint der Butcher als Gegner; nach seinem Ableben hinterlässt er den Gegenstand »Wirt’s Other Leg« -- eine Anspielung auf den Jungen Wirt aus Diablo, der sein Bein verloren hat.

… man in World of Warcraft ebenfalls ein Bein von Wirt finden kann? In Piratentruhen liegt mit etwas Glück ein Gegenstand namens »Wirts drittes Bein«.