Blizzard : Activision Blizzard Activision Blizzard In einer Pressemeldung legte die veranstaltende Entertainment Software Association ESA besonderen Wert darauf zu betonen, dass auch Activision Blizzard an der diesjährigen Spielemesse E3 (2. bis 4. Juni in Los Angeles/USA) teilnehmen wird. Nachdem der Hersteller die Messe 2008 ausgelassen hatte, ist dies sicher als Erfolg zu werten. Doch so ganz ist die Liebesbeziehung zwischen der ESA und Activsion Blizzard noch nicht wiederhergestellt. Gegenüber dem Internetmagazin Gamespot stellte ein Sprecher des Tochterunternehmens Blizzard (StarCraft 2, Diablo 3, World of Warcraft) klar: "Viele Leute haben gesehen, dass Activision Blizzard als Aussteller bei der E3 auftritt und nehmen deswegen an, dass wir auch dabei sind. Dies ist allerdings nicht der Fall."

Blizzard kann der amerikanischen Spielemesse schon länger nichts mehr abgewinnen. 2006 war die Entwicklerfirma das letzte Mal dabei. Damals zeigte sie eine fortgeschrittene Version des World-of-Warcraft-Addons The Burning Crusade und nutzte die Messe, um eine neue Rasse des Addons zu enthüllen. Große Ankündigungen gab es selten von Blizzard auf der E3. Zuerst nutzte Blizzard gerne die mittlerweile eingestellte Londoner Messe ECTS, um neue Titel wie Diablo 2 anzukündigen. Mittlerweile finden spektakuläre Präsentationen im Rahmen der eigenen Hausmessen Worldwide Invitational und Blizzcon statt.