Diablo 3 : Käufer der Online-Version können jetzt über Akt 1 hinaus spielen. Käufer der Online-Version können jetzt über Akt 1 hinaus spielen. Für Unmut bei Käufern der Online-Version von Diablo 3sorgte eine Beschränkung auf Akt 1 und Maximalstufe 13, die seit dem Patch 1.03 bestand. Blizzard gab bereits kurze Zeit später zu, dass es sich dabei um einen Bug handelt. Die Freischaltung des kompletten Spiels konnte bis zu 72 Stunden dauern. Mit Patch 1.03a hat Blizzard dieses unbeabsichtigte Problem entfernt. Laut dem Entwickler war die Beschränkung eine »unbeabsichtigte Konsequenz, um die Stabilität des Spiels und Auktionshauses zu gewährleisten.«

Dennoch müssen Käufer der Online-Version bis zur Bestätigung der Zahlung noch mit ein paar Einschränkungen leben:

  • Spieler können keinen öffentlichen Spielen beitreten

  • Das Auktionshaus, egal ob Gold oder Echtgeld, steht nicht zur Verfügung

  • Gegenstände können nicht mit anderen Spielern gehandelt oder für andere Spieler fallen gelassen werden

  • Öffentliche und Spiele-Chats stehen nicht zur Verfügung
    Bei Freunde-Anfragen können keine eigenen Anfrage-Nachrichten eingegeben werden. Das

  • Senden und Annehmen von Anfragen funktioniert genauso wie das Spielen mit Freunden
    Global-Play steht nicht zur Verfügung

Das System dient dazu, Kreditkartenbetrug auszuschließen. Sobald die Zahlung durch die Blizzard-Server bestätigt wurde, stehen alle Elemente des Spiels zur Verfügung. Aber auch das kann bis zu 72 Stunden dauern.

Mehr zu Diablo 3 auf unserer Partnerseite Diablo-3.net