Diablo 3 : Der Patch 2.4.0 für Diablo 3 ist ab sofort auf den Testservern des Spiels verfügbar. Der Patch 2.4.0 für Diablo 3 ist ab sofort auf den Testservern des Spiels verfügbar.

Zum Thema Diablo 3 ab 13,99 € bei Amazon.de Blizzard hat den kommenden Patch 2.4.0 für Diablo 3 auf die Testserver des Hack'n'Slays aufgespielt. Interessierte Spieler können die neuen Inhalte und Änderungen, die das Update mit sich bringt, also ab sofort ausführlich antesten.

Unter anderem gibt es mit Eternal Woods und Royal Quarters zwei neue Gebiete und eine neue Zone namens Greyhollow Island mit sieben neuen Events.

Die Neuerungen in der Übersicht:

  • Zwei neue Gebiete: Eternal Woods und Royal Quarters

  • Eine neue Zone: Greyhollow Island (sieben neue Events)

  • 16 neue Monstertypen

  • 175 neue Bounties, verteilt über Akt 3, 4 und 5

  • Überarbeitung der Buff-Anzeige. Die Länge von zeitlich begrenzten Buffs zeigt jetzt eine Leiste über der Fähigkeit an

  • Gold wird in Greater Rifts ausgegeben, um einen vierten Versuch beim Aufwerten von Gems zu erhalten. Die Goldkosten hängen vom Riftlevel ab: Stufe 1 verlangt nur 159.000 Gold, auf Stufe 75 werden 540 Millionen Gold fällig

  • Schadenszahlen werden der Übersichtlichkeit halber verkürzt. 101.000 Schaden sind dann 101k

  • 50 neue legendäre Items, legendäre Items sollen gut genug werden, um mit Sets konkurrieren zu können. Es wird keine Season-exklusiven Legendaries mehr geben

  • Neue Set-Dungeons warten überall in der Spielwelt und bieten Aufgaben, die an die eigenen Items gekoppelt sind. Insgesamt 24 dieser Dungeons wird es geben, 4 für jede Klasse

  • Season 5 wird im Rahmen des Updates 2.4 starten. Season 4 soll Ende Dezember 2015 enden und etwa vier Monate andauern. Season 5 soll nur drei Monate lang laufen

Die kompletten englischsprachigen Patchnotes zum Update auf die Version 2.4.0 finden sich auf der offiziellen Webseite zu Diablo 3.

Diablo 3 Reaper of Souls
Im fünften Akt erwarten uns immer mal wieder gut inszenierte Bosskämpfe – hier allerdings nur gegen einen »normalen« Boss, keinen der Hauptbosse.