Diablo 3 : Josh Mosqueira war zuletzt als Game-Director für Diablo 3 verantwortlich und hat das Spiel aus der Auktionshaus-Krise geführt. Nun hat er Blizzard verlassen. Josh Mosqueira war zuletzt als Game-Director für Diablo 3 verantwortlich und hat das Spiel aus der Auktionshaus-Krise geführt. Nun hat er Blizzard verlassen.

Zum Thema Diablo 3 ab 13,99 € bei Amazon.de Spekulationen über einen Abgang von Josh Mosqueira bei Blizzard kamen bereits heute Morgen auf - nachdem bekannt wurde, dass Blizzard einen neuen Game-Director für die Zukunft der Diablo-Reihe sucht. Eine Rolle, die bisher Mosqueira ausgefüllt hatte.

Nun hat Blizzard gegenüber PCInvasion bestätigt: Mosqueira hat seinen Posten als Diablo-Game-Director niedergelegt und bei Blizzard gekündigt.

Zur Begründung heißt es, dass der bisherige Game-Director Diablo 3 an einem guten Punkt dafür gewähnt habe, einem neuen Kreativen die Leitung zu überlassen. Die Auswirkungen auf das Team durch einen solchen Wechsel seien zum aktuellen Zeitpunkt minimal.

Mosqueira hatte den Posten des Game-Directors 2013 von Jay Wilson übernommen. Wilson war bei vielen Fans durch fragwürdige Design-Entscheidungen in Ungnade gefallen. Unter anderem war er für die Einführung des verhassten Auktionshauses verantwortlich und beschimpfte seinen Vorgänger David Brevik mit »Fuck that loser«.

Auch Wilson hat Blizzard mittlerweile verlassen - nach zehn Jahren Zugehörigkeit zum Unternehmen kündigte er im Juni 2016. Mit Brian Kindregan hat das Diablo-Entwicklerteam ebenfalls im vergangenen Juni bereits seinen leitenden Autor verloren.

Diablo 3 Interface
Das Heldenauswahlmenü