Diablo 3 - PC

Action-Rollenspiel  |  Release: 15. Mai 2012  |   Publisher: Activision Blizzard
Kommentare (63)
Seite 1 2 3

Komplettlösung zu Diablo 3 - Tipps zum Barbaren

Lagerfeuergeschichten – Die Community-Barbaren

Wir haben die Diablo 3-Spieler gebeten, uns ihre eigenen Charakter-Builds zu nennen, und hier ist das Ergebnis. Wir gehen kurz auf die wichtigsten Fähigkeiten und Besonderheiten ein (doppelte Fähigkeiten werden nur einmal angeführt).

Diablo 3 - Klassenguide :

Khonon

Khonons Barbar kämpft ähnlich wie unser Vorzeigeheld – mit ein paar kleineren Änderungen:

Aktiv:
Wütender Ansturm und Unaufhaltsamer Ansturm: Ab durch die Mitte! Anstatt mitten unter die Monster zu springen, pflügt der Barbar direkt in sie hinein und wirft sie dabei zurück. Mit der Rune wird die Fähigkeit zum Lebensretter und Heiltrankersatz, weil sie für jeden getroffenen Feind Leben wiederherstellt.

Passiv:
Steinhart: Wir überleben dank gesteigertem Rüstungswert nicht nur länger, sondern verkürzen den Kampf durch den höheren zurückgeworfenen Schaden auch noch.
Aberglaube: Die Fähigkeit schwächt alle nicht-physischen Angriffe auf uns ab und hilft, unter Beschuss Wut aufzubauen, um die Entfernung zu den Schützen zu überbrücken.

Diablo 3 - Klassenguide :

Artemis187

Der Stammeskrieger von Artemis187 tauscht ein paar unserer Fähigkeiten – aktive und passive – gegen solche aus, die besonders gegen viele Gegner nützlich sind.

Aktiv:
Erdbeben und Ruf des Berges: Das Erdbeben lässt auch hartnäckige Monstergruppen schnell zu Boden gehen. Mit Ruf des Berges können wir die wichtige Fähigkeit häufiger und ohne Wutkosten einsetzen.

Passiv:
Raufbold: Sind wir von Feinden umringt, wird unser Schaden gesteigert – vor allem in Kombination mit dem Erdbeben schalten wir so Gruppen von Monstern schnell aus.

Diablo 3 - Klassenguide :

Floip

Für sicheren Schutz vor Diablos Dienern nimmt Floips Barbar etwas niedrigeren eigenen Schaden in Kauf.

Aktiv:
Raserei und Axtwurf: Durch die Rune hat der Hauptangriff Raserei die Chance, mehrere Gegner zu verletzen.

Überwältigen und Überwältigender Vorstoß: Während Überwältigen sowieso schon Gruppenschaden anrichtet, erhöht die Rune ihn noch weiter, indem ein Teil unseres erlittenen Schadens zurückgeworfen wird – eine gute Fähigkeit, um schnell viele Gegner auszuschalten.

Diablo 3 - Klassenguide :

Exogenesis

Exogenesis‘ Schlachtenbummler ist vor allem für den Koop-Modus und langes Überleben ausgelegt.

Aktiv:
Raserei und Triumph: Für jedes Monster, das wir mit Raserei töten, frischt die Rune unsere Lebensenergie auf.

Wirbelwind und Blutsog: Dreh dich! Zum Gruppenschaden von Wirbelwind kommt die Chance, sich durch kritische Treffer zu heilen – je mehr Ziele im Weg stehen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit auf einen kritischen Treffer an irgendeinem von ihnen.

Schmerzen unterdrücken und Verachtung der Schwäche: Wir erleiden nicht nur kurzzeitig weniger Schaden, sondern werfen auch feindliche Attacken teilweise auf die Angreifer zurück.

Revanche und Mein ist die Rache: Wird Revanche ausgelöst, erhalten wir Wut und Heilung. So sparen wir Heiltränke und überleben länger.

Kriegsschrei und Stärkung: Solange der Schrei anhält, werden wir ständig um kleine Mengen Gesundheit geheilt. Der Hauptnutzen der Fähigkeit ist aber, dass unser Leben insgesamt ansteigt.

Drohruf und Demoralisieren: Alle Gegner im Umkreis verursachen weniger Schaden und werden dank Rune gezwungen, den Barbaren anzugreifen. Das steigert vor allem die Überlebenschancen von Gruppen enorm.

Passiv:
Unerbittlich: Wenn das Leben auf ein kritisches Niveau sinkt, kann uns die Schadensreduzierung das Leben retten, während wir uns mit freien Attacken aus der Gefahrenzone hacken.

Diablo 3 - Klassenguide :

NibiruX2012

Der Barbar von NibiruX2012 setzt auf vor allem auf hohen Schaden gegen Monstergruppen und einen mächtigen Lebensretter.

Aktiv:
Wütender Ansturm und Rammbock: Die Rune steigert den angerichteten Schaden des Barbaren, wenn er mitten in die Dämonenhorde prescht.

Aufstampfen und Zerren und Schmettern: Ein kräftiger Stampfer betäubt alle Gegner im Umkreis kurzzeitig und verschafft uns eine Atempause. Die Rune erhöht den Wirkungsbereich und zieht Gegner zu uns – unsere nachfolgenden Flächenangriffe werden so noch verheerender.

Schmerz unterdrücken und Eisenhaut: Eisenhaut verlängert die Schadensreduzierung von Schmerz unterdrücken und gibt uns Zeit für Heilung oder Flucht.

Unh0ld
Unh0lds Krieger ist ein wahrer Jäger von Elitegegnern und konzentriert sich deshalb besonders auf schnelle, mächtige Angriffe unter größtmöglichem Schutz.

Passiv:
Gabe von Bul-Kathos: Die beiden stärksten Fähigkeiten, Erdbeben und Zorn des Berserkers, können dank verringerter Abklingzeit häufiger eingesetzt werden und verkürzen somit die Kämpfe.

Shigaraki
Shigarakis Barbar beschreitet den Weg des Berserkers, der seine Umwelt stets durch den roten Schleier der Wut wahrnimmt.

Aktiv:
Kampfrausch und Wut des Marodeurs: Mehr Schaden und kritische Treffer lassen die Feinde des Berserkers schneller zu Boden gehen.

Passiv:
Berserkerwut: Wenn die Wutkugel im Getümmel bis oben hin gefüllt ist, beenden wir den Kampf mit erhöhtem Schaden schneller.

Diablo 3 - Klassenguide :

Paterrie
Der Barbar von Paterrie ist mit seiner lauten Stimme ein Meister der Kampfschreie und nimmt es mit vielen Gegnern gleichzeitig auf.

Aktiv:
Spalten und Eruption: Mit Spalten als Hauptangriff schadet der Barbar immer mehreren Feinden auf einmal. Wenn ein Monster auf diese Weise stirbt, explodiert es dank Eruption und richtet Schaden an seinen Begleitern an.

Passiv:
Inspirierende Präsenz: Dass unsere Schreie doppelt so lange anhalten ist eigentlich nur Nebensache, denn wir sind auf die Heilung aus, die einsetzt, sobald der Barbar gebrüllt hat.

0 von 0 Leser fanden diese Komplettlösung hilfreich

Beitrag bewerten

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Ja Nein

Diesen Artikel:   Kommentieren (63) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 6 weiter »
Avatar Khonon
Khonon
#1 | 24. Jun 2012, 15:03
Hier ma meine Skillung^^
LMT: Raserei+Fanatiker
RMT: Revanche+Provokation
1: Schmerz unterdrücken+Verdrängung
2: Kriegsschrei+Gewappnet
3: Wütender Ansturm+Unaufhaltsamer Ansturm
4: Zorn des Berserkers+Wahnsinn
Passiv: Nerven aus Stahl,Steinhart,Aberglaube
rate (6)  |  rate (6)
Avatar firestarter111
firestarter111
#2 | 24. Jun 2012, 15:05
edit.
rate (2)  |  rate (22)
Avatar AZweili
AZweili
#3 | 24. Jun 2012, 15:10
Mir kommt es so vor als währe der Barbar viel schwerer zu spielen als die Zauberin.

Ich habe mit meinem Lvl. 10 Barbar wesentlich mehr Mühe als ich mit meiner Zauberin hatte.
rate (8)  |  rate (19)
Avatar Kil1phil
Kil1phil
#4 | 24. Jun 2012, 15:10
Fanatiker erhöht aber den zusätzlichen Schaden und erhöht nicht das Tempo
rate (1)  |  rate (4)
Avatar Artemis187
Artemis187
#5 | 24. Jun 2012, 15:11
Ich benutze folgenden Guide und habe mich dabei vom Spieler Kripparian, der Inferno bereits mit seinem Hardcore-Barbar durchgespielt hat, inspirieren lassen: http://us.battle.net/d3/en/calculator/barbaria n#WUVkPT!beS!aYccZb

Statt des Leaps benutze ich Sprint als Escape-Mechanismus, weil ich sonst keine Fähigkeiten verwende, die Wut benötigen und so nicht auf das Cooldown des Leaps angewiesen bin.
Wrath of the Berserker benötigt Wut nur alle 90 Sekunden, was kein Problem darstellen sollte. Earthquake hat mit meinem Build nur ein Cooldown von 75 Sekunden. Die 2000% Waffenschaden, die es verursacht, lassen selbst auf Inferno Elite-Gruppen wie Butter schmelzen. Aufgrund der geringen Abklingzeiten kann man die Fähigkeiten auch während eines Bosskampfes ohne Probleme mehrmals einsetzen.
Sollte meine Ausrüstung irgendwann mehr auf Resistenzen setzen, würde ich die Rune von War Cry zu erhöhter Lebensregeneration oder mehr Rüstung ändern.
rate (2)  |  rate (1)
Avatar ExXxitus
ExXxitus
#6 | 24. Jun 2012, 15:19
Für eine eher defensive Ausrichtung wäre 'Ruf der Urahnen' besser geeignet, als 'Zorn des Berserker', weil man so immer aus dem Kampf gehen kann und vor allem bei Elite-Gegnern gleichzeitig Schutz und Angriff hat, ohne direkt am Kampf beteiligt zu sein.
rate (1)  |  rate (1)
Avatar Myronix
Myronix
#7 | 24. Jun 2012, 15:26
größte schei** verhunzte klasse man muss ab inferno mit schild zoggen wenn nicht noch früher wenn man nicht das überpro equip hat.
So enttäuscht vom barbar :/
rate (6)  |  rate (16)
Avatar ungut
ungut
#8 | 24. Jun 2012, 15:29
Die Barbarben fallen ein.
rate (7)  |  rate (2)
Avatar Floip
Floip
#9 | 24. Jun 2012, 15:33
Spiele meinen Barbar als Tank

LMT: Raserei + Axtwurf
RMT: Kriegsschrei + Gewappnet
1 : Wütender Ansturm + Unaufhaltsamer Ansturm
2 : Revanche + Provokation
3 : Überwältigen + Überwältigender Angriff (pro Crit. -1s cooldown:)
4 : Zorn des Berserkers + Wahnsinn

Passive Fähigkeiten:
Steinhart;Aberglaube;Nerven aus Stahl

Meiner Meinung nach ist die Fähigkeit "Überwältigen+Überwältigender Angriff", ab Akt 2 Inferno, wesentlich besser als "Schmerzen unterdrücken". Allerdings nur in Verbindung mit Leben pro Treffer.

Konnte so Ghom in Akt3 Inferno, seit Patch 1.03 ist der ja wirklich unmöglich geworden -.- , relativ zügig erledigen ohne ein einziges mal weg zu springen, rennen wie auch immer.

Komme insgesamt langsam aber sicher weiter :)

Das einzig negative an der gesamten Skillausrichtung ist der eher geringe Schaden den man austeilt. Bin jetzt ca. bei 12k DMG.
Kann bei manchen Champions, die nach 5min einfach mal in den Enragemodus wechseln, extrem nervtötend sein.


edit:

Bei Cydea in Akt 3:
Anstatt:
1 : Wütender Ansturm + Unaufhaltsamer Ansturm
--> 1 : Erdbeben + Ruf des Berges

Für die ganzen "Jungspinnen" die Cydea spammt.
rate (5)  |  rate (1)
Avatar Luke_2_3
Luke_2_3
#10 | 24. Jun 2012, 15:36
Zitat von Myronix:
größte schei** verhunzte klasse man muss ab inferno mit schild zoggen wenn nicht noch früher wenn man nicht das überpro equip hat.
So enttäuscht vom barbar :/


Mit allen Klassen gibt es seit dem neusten Patch nach Alptraum Schwierigkeiten. Mein Mönch macht nur noch 5k Damage, vor dem Patch 15k. Ist doch klar, dass man da nichts mehr reißt. Liegt nicht an den verschiedenen Klassen.
rate (2)  |  rate (1)
1 2 3 ... 6 weiter »

PROMOTION

Details zu Diablo 3

Plattform: PC (PS3, Xbox 360)
Genre Rollenspiel
Untergenre: Action-Rollenspiel
Release D: 15. Mai 2012
Publisher: Activision Blizzard
Entwickler: Blizzard Entertainment
Webseite: http://eu.blizzard.com/diablo3/
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 80 von 5756 in: PC-Spiele
Platz 5 von 327 in: PC-Spiele | Rollenspiel | Action-Rollenspiel
 
Lesertests: 34 Einträge
Spielesammlung: 762 User   hinzufügen
Wunschliste: 938 User   hinzufügen
Diablo 3 im Preisvergleich: 7 Angebote ab 25,98 €  Diablo 3 im Preisvergleich: 7 Angebote ab 25,98 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten