Diablo: Hellfire - PC

Action-Rollenspiel  |  Release: 03. Januar 1998  |   Publisher: Sierra
Seite 1 2

Special: Diablo: Hellfire | Seite 2

Hall of Fame zum »Ding mit Aliens«

Problem Nummer 2: Pseudo-Aliens

Die Story von Hellfire begann nämlich in etwa so: Beim Feld von Bauer Lester ist ein Meteorit abgeschmiert und plötzlich wuchert da ein organisches Nest mit Rieseninsekten drin. Das düstere, grünschleimige Ding schrie förmlich »die Designer haben einmal zu oft Aliens geguckt« und wirkte im Kontext des eher gotisch inspirierten Hauptspiels ungefähr so passend wie Schokoladensoße zum Wiener Schnitzel.

Diablo: Hellfire : Ins organische Nest klettern wir auf dem Feld von Bauer Lester. Die Rieseninsekten waren aber nicht Jedermanns Sache. Ins organische Nest klettern wir auf dem Feld von Bauer Lester. Die Rieseninsekten waren aber nicht Jedermanns Sache. Zwar orientierte sich die Handlung im zweiten neuen Dungeon wieder sehr viel näher an Diablo, aber da war der Schaden (zumindest für mich) bereits angerichtet. Klar: Diablo dürfte nie in Gefahr geraten, mit Dragon Age verwechselt zu werden, aber die Reihe hat trotzdem ihre ganz eigene Atmosphäre, und da zwickten und zwackten diese Pseudo-Aliens wie ein schlecht sitzender Anzug.

Dabei machte das Addon ansonsten viele Sachen richtig. Endlich konnte ich in Tristram rennen! Naja, schnell gehen trifft es eher, aber immerhin. Und ich konnte »Apokalypse« endlich als Zauberspruch lernen. Und es gab eine versteckte »Cow-Quest«, die den legendären »Cow-Level« wunderbar auf die Schippe nahm. Und dann war da noch die neue Charakterklasse…

Unproblematisch: Unfertige Klassen

Moment. Eigentlich waren da drei neue Charakterklassen. Der Mönch war lediglich die »offizielle«. Inoffiziell ließen sich mit einem Texteditor nämlich noch eine Bardin und ein Barbar freischalten – und in die Bardin habe ich mich Hals über Kopf verliebt.

Diablo: Hellfire : Im Hauptmenü ist lediglich der Mönch als neue Klasse auswählbar. Im Hauptmenü ist lediglich der Mönch als neue Klasse auswählbar. Gut, eine Schönheit war sie nicht (aus Zeitgründen wurden beide Klassen nie offiziell fertiggestellt und verwendeten Charaktermodelle aus dem Hauptspiel), aber verdammt nochmal, ihre Klassenfähigkeit war unfassbar sexy: Sie konnte Gegenstände identifizieren. Einfach so! Ohne eine Spruchrolle, ohne einen umständlichen Abstecher zurück nach Tristram, mitten im Dungeon, wann immer ich wollte, so oft ich wollte. Was das an Zeit und Latscherei sparte! Der Mönch hatte vielleicht ein eigenes Charaktermodell und konnte mit seinen Stöckchen Ninja spielen, aber im Vergleich zu meiner Bardin war der Kerl so attraktiv wie ein nasser Iltis.

Ausgerechnet eine latent unfertige Charakterklasse also ließ mich mit dem Höllenfeuer dann doch noch lauwarm werden. In den Multiplayer habe ich meine Bardin allerdings nur einmal gelassen. Das lag zum einen daran, dass Hellfire sowieso nicht mit dem Battle.net kompatibel war und sich nach dem ersten Patch nur mit Tricks und Texteditoren zur LAN-Unterstützung überreden ließ. Viel schlimmer indes waren meine Freunde. Nach einer nächtlichen Hellfire-Lan in Axels Partykeller weiß ich jetzt nämlich, bei wie vielen »duhu, kannst du mir das eben mal identifizieren« meine persönliche Tobsuchtsgrenze liegt: 37.

Wissenswertes über die Diablo-Serie
Von muhenden Blizzard-Mitarbeitern, in Blut badenden Adeligen und um Ihre Zahnpflege besorgte Höllenbestien – In unserer Diablo-Historie haben wir 25 Fun-Facts und Geheimnisse der Diablo-Serie ausgegraben und in einer Galerie zusammengefasst.

INHALTSVERZEICHNIS

Seite 1
Seite 2
Diesen Artikel:   Kommentieren (26) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Kalle21
Kalle21
#1 | 28. Mai 2012, 13:08
Sehr gut beschrieben :D.
Und vor allem 37!
rate (23)  |  rate (1)
Avatar Fighter321
Fighter321
#2 | 28. Mai 2012, 13:41
Ich danke ihnen, hoch verheertes Gamestar Team, für dieses hoch Interessante Special.
rate (13)  |  rate (6)
Avatar Adnyxo
Adnyxo
#3 | 28. Mai 2012, 13:43
Schön, dass das auch mal endlich gewürdigt wird! Wurde Zeit ;-)
rate (10)  |  rate (2)
Avatar reflectingsphere
reflectingsphere
#4 | 28. Mai 2012, 13:48
Schöner Artikel, ich verstehe nur nicht, was dieser Satz bedeuten soll:
"Sierra Online hatte nicht nur einen Narren an Bindestrichen gefressen [...]"
Wo haben die denn zu viele Bindestriche benutzt?! Oder was soll das bedeuten?
rate (19)  |  rate (1)
Avatar AnakinDouglas
AnakinDouglas
#5 | 28. Mai 2012, 15:14
Diablo 1 habe ich noch und es läuft sogar noch.
Hellfire finde ich nicht mehr.
Ach ja, dann könntet ihr es ja in der nächsten Ausgabe als Disk bringen.
BITTE?
rate (5)  |  rate (0)
Avatar tulrich6uoa
tulrich6uoa
#6 | 28. Mai 2012, 15:21
Warum sind die Bilder so überbelichtet in der Gallerie? o0
rate (3)  |  rate (0)
Avatar servana
servana
#7 | 28. Mai 2012, 15:54
Und ich hab sie alle gespielt! :) Mein erstes Blizzard Spiel war Warcraft 2 und ich war sowas von begeistert davon das ich mir nacher auch den Vorgänger geholt habe, obwohl dort die Steuerung echt gewöhnungsbedürftig ist. Danach ging es Schlag auf Schlag weiter mit Diablo, Starcraft, Diablo 2, Warcraft 3, WoW ( wo ich seit Release mein Abo habe, aber ich muss zugeben das ich es ab den 4 Quartal 2011 fast nicht mehr gespielt habe, bis dahin aber durchgehend^^) usw.

Ich kann nur sagen: Danke Blizzard für die tollen 20 Jahre =D Ich hoffe das ihr weiterhin so gute Games macht, dann habt ihr mich weiterhin als Käufer.
rate (5)  |  rate (0)
Avatar Skyhaster
Skyhaster
#8 | 28. Mai 2012, 17:13
Also ich habe Hellfire immer gern gespielt. Waren viele gute Verbesserungen drin, die ich im Battlenet z.T. vermißt habe. Das schnelle gehen war eines davon. Dieses Aliensetting war natürlich schon bemerkenswert. Wobei ich die Gegner eher immer als irgendwelche Insekten betrachtet habe. :D
rate (0)  |  rate (0)
Avatar ReatKay
ReatKay
#9 | 28. Mai 2012, 17:19
Wat macht denn die Crusader Kings II Scxreenshot-Gallerie in dem Artikel? Oo
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Stargaze
Stargaze
#10 | 28. Mai 2012, 17:34
Zitat von Kalle21:
Sehr gut beschrieben :D.
Und vor allem 37!


Vor allem mit sehr viel Weitblick, der Artikel stammt aus dem Sonderheft das schon vor Release erhältlich war und noch niemand etwas von Error 37 wusste.
rate (1)  |  rate (0)

PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
Spiele günstig kaufen Zum Shop
Top-Spiele
Alien: Isolation
Release: 07.10.2014
Lesertests
Final Fantasy 13
Release: 09.10.2014
Battlefield 4
Release: 31.10.2013
Lesertests, Tipps
Path of Exile
Release: 23.10.2013
Lesertests
» Übersicht über alle PC-Spiele

Details zu Diablo: Hellfire

Plattform: PC
Genre Rollenspiel
Untergenre: Action-Rollenspiel
Release D: 03. Januar 1998
Publisher: Sierra
Entwickler: Synergistic Software
Webseite:
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 1556 von 5752 in: PC-Spiele
Platz 129 von 327 in: PC-Spiele | Rollenspiel | Action-Rollenspiel
 
Lesertests: eigene Wertung abgeben
Spielesammlung: 324 User   hinzufügen
Wunschliste: 2 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten