Download Art:Patch Version:v1.12 Größe:1,2 GByte Sprache:Deutsch Downloads:2255 Download » Jetzt Downloaden Der Publisher Ubisoft hat den Patch 1.12 für das Aufbauspiel Die Siedler 7 veröffentlicht. Das Update führt unter anderem den neuen Koop-Modus, neue Kampagnen-Karten und diverse Verbesserungen ein. Die vollständigen Patch-Notes finden Sie unterhalb dieser Meldung.





Patch-Notes für Die Siedler 7 v1.12

Koop-Modus

  • Verbündete können Sektoren an ihre Teammitglieder abgeben.

  • Verbündete können ihre Teammitglieder mit Waren und Ressourcen beliefern.

  • Verbündete können Technologien mit ihren Teammitgliedern teilen.

  • Verbündete können Handelsposten mit ihrem Teammitgliedern teilen.

  • Verbündete teilen sich Siegpunkte und sämtliche Fortschritte, die zum Erhalt eines Siegpunktes führen können.

Verbesserungen

  • Verbündete können ab sofort Orte auf der Karte markieren, indem sie mit gedrückter STRG-Taste auf ihn klicken. Dies erhöht z.B. die Chance, dass ein verbündeter KI-Spieler einen neutralen oder gegnerischen Sektor angreift.

  • Ein neuer KI-Spieler: Feldmarschall Ludowig (Militär/Kirche/Handel)

  • Verbesserte Performance für Mehrspieler-Matches.

  • Verbessertes Ranking-System für den Imperium-Modus.

  • Eine akustische Benachrichtigung vor dem Start eines Imperium-Spiels.

  • Vor kurzem gestartete Mehrspieler-Partien sind nun noch für eine Weile in der Mehrspieler-Liste sichtbar.

Bugfixes

  • Ein UI-Bug, bei dem zwei Generäle sich blockierten.

  • Ein Bug auf der Karte „Die ewige Stadt“, bei der ein Spieler im mittleren Sektor festhing, wenn er nach dem Sieg weiterspielen wollte.

  • Ein Bug, bei dem die Karten für zwei oder mehr Spieler fälschlicherweise als freigeschaltet angezeigt wurden, wenn die Filter-Einstellungen geändert wurden.

  • Ein Bug bezüglich der Kamera-Barriere am Kartenrand der Karte „Tal von Monhaim“.

  • Ein Bug, durch den Teamkameraden das "Freies Geleit"-Zeichen nicht sehen konnten.

Neue Inhalte

  • Zwei neue Kampagnen-Karten (»Seebach« und »Drakenau«)