Die Siedler: Aufstieg eines Königreichs : Die Siedler - Aufstieg eines Königreichs Die Siedler - Aufstieg eines Königreichs Grafikprobleme und auch überlaufender Speicher sollen laut Ubisoft im neuen Patch 1.5 zu Die Siedler: Aufstieg eines Königreichs der Vergangenheit angehören. Auch andere Fehler wie Abstürze bei Multiplayerspielen haben die Programmierer behoben. Wer die bislang noch nicht bemerkt hat, freut sich über drei neue Einzelspielerkarten und Clan-Unterstützung. Probleme gibt es allerdings unter Umständen bei den Speicherdateien: Spielstände, die mit Versionen vor Patch 1.3 gespeichert wurden, verursachen unter Umständen Fehler.

Eine der neuen Karten ist die sogenannte Vegetarier Edition, mit der Die Siedler auf eine vegetarische Art und Weise gespielt werden. Auf Karte kehrt Ritter Hakim in das Land seines Vaters zurück. Hier muss er erkennen, dass der Rote Prinz die Bevölkerung mit vergiftetem Fleisch schwächen will. Hakim will helfen und das Land vor Chaos zu bewahren. Seine wirksamsten Mittel sind dabei Medizin sowie eine Umstellung der Nahrungsproduktion.

Mit der komplett neuen Karte („Last Ressort“) wird der Wirtschaftskreislauf für Nahrung auf eine Lakto- bzw. Ovo-Lakto-Vegetarische Ernährung umgestellt. Da es weder Fleisch noch Fisch in der Karte gibt, ist es nicht möglich, die Stadt mit einem Metzger, einem Fischereibetrieb oder einer Räucherkammer auszustatten. Am Ende der speziellen Karte erfolgt eine Spielbewertung, die zeigt, wie erfolgreich der Spieler seine Siedler durch das Vegetarier-Dasein geführt hat. Diese Bewertung steht auch in den Endstatistiken der anderen Karten zur Verfügung.

Die komplette Änderungsliste lesen Sie auf Seite 2 dieses Artikels. Den Patch und auch alternative Downloadlinks bekommen Sie in unserer Downloadsektion.