Dishonored: Die Maske des Zorns - PC

Action  |  Release: 12. Oktober 2012  |   Publisher: Bethesda
Seite 1 2 3

Special: Dishonored - The Brigmore Witches im DLC-Test

Mit dem Mörder geht’s zu Ende

In The Brigmore Witches, dem zweiten Story-DLC zu Dishonored, schlüpfen wir wieder in die Haut des zweifelnden Auftragsmörders Daud, der zwischen Bandenkriegen und Pest endlich ein paar Antworten – und zauberhafte Widersacher – findet.

Von Jochen Redinger |

Datum: 01.09.2013


Zum Thema » Dishonored Test: So gut ist das Hauptspiel » Dishonored: The Knife of Dunwall Test zum ersten Story-DLC » Dishonored: Dunwall City Trials Arena-DLC im Test » Nachdenken statt mitmachen Report zur Gewaltdebatte Der Mann mit der Maske ist da, endlich. Er zieht sein Schwert, sein Gegenüber zückt das Messer. Kämpft bis zum Ende - und wacht schweißgebadet auf. Seit dem Mord an der Kaiserin von Dunwall hat Meisterattentäter Daud nichts mehr zu lachen. Der sonst so abgebrühte Schlächter fragt sich, was und ob er überhaupt etwas im Leben erreicht hat. Immerhin hat er in The Brigmore Witches, dem zweiten Story-DLC zum Action-Adventure Dishonored: Die Maske des Zorns die Chance, die Fehler der Vergangenheit wiedergutzumachen, bevor Corvo, der Mann mit der Maske, wirklich vor ihm steht.

Diese Chance heißt Delilah und führt die namensgebenden Hexen von Brigmore an. Weil Hexen selten Gutes im Schilde führen und Delilah schon in The Knife of Dunwall (zum Test) für jede Menge Schmerz und Leid gesorgt hat, muss Daud herausfinden, was genau sie plant und wie er sie aufhalten kann. Dazu durchstreifen wir drei neue Gebiete in und um Dunwall (Dauds Unterschlupf besuchen wir nur am Anfang und Ende der Geschichte kurz), nach ungefähr vier Stunden ist das Abenteuer vorbei.

Kasten: Preis und Voraussetzungen
The Brigmore Witches gibt es für 9,99 Euro auf Steam und im PSN-Store und für 800 Microsoft-Punkte über Xbox Live zu kaufen - Das Hauptspiel Dishonored wird natürlich vorausgesetzt. Die neuen Kapitel lassen sich im Spiel unter »Missionen« starten.

Dishonored - The Brigmore Witches
Die Brigmore-Hexen sind die Gehilfinnen von Delilah, hinter der Daud schon im ersten Story-DLC her war.

Dishonored - The Brigmore Witches im DLC-Test : In den Straßen von Drapers Ward geraten wir zwischen die Fronten der Hutmacher und Toten Aale. Ob und wie wir den widerwärtigen Halsabschneidern auf beiden Seiten helfen, bleibt uns überlassen. In den Straßen von Drapers Ward geraten wir zwischen die Fronten der Hutmacher und Toten Aale. Ob und wie wir den widerwärtigen Halsabschneidern auf beiden Seiten helfen, bleibt uns überlassen. Das Gefängnis von Coldrige, aus dem wir schon in der Rolle von Corvo ausbrechen mussten, bildet den Auftakt und gleichzeitig schwächsten Punkt des Handlungsbogens. Das Gemäuer ist so winzig, dass wir in wenigen Minuten alle Geheimnisse und Ziele entdeckt haben. Zum Glück folgen weder das ehemalige Schneiderviertel Drapers Ward noch das heruntergekommene Anwesen des Hexenzirkels diesem Beispiel. In Drapers Ward geraten wir zwischen zwei verfeindete Banden, die Hutmacher und die Toten Aale, und entscheiden, ob wir den Bezirk weiter ins Chaos stürzen oder befrieden. Weiter flussaufwärts erkunden wir die Gruften, Gärten und Galerien der ehemaligen Adelsresidenz und treffen endlich auf Delilah - die es wieder einmal schafft, als »größter« Widersacher Dauds die meiste Zeit mit Abwesenheit zu glänzen.

Vorsicht in Mission 2!
Achtung! In Drapers Ward raten wir dringend dazu, zuerst den Anführer der Toten Aale auszuschalten und NUR ihn. Im Test führte eine andere Vorgehensweise (sogar die nicht-tödliche) nämlich dazu, dass die Mission unweigerlich scheiterte und wir noch einmal ganz von vorn beginnen mussten.

Dishonored - The Brigmore Witches im DLC-Test : Wie im ersten DLC erleichtern gekaufte »Gefallen« die Missionen. Verkleidet sich Daud beispielsweise als Aufseher des Jedermannsordens, kann er das Coldrige-Gefängnis nahezu ungestört erkunden. Wie im ersten DLC erleichtern gekaufte »Gefallen« die Missionen. Verkleidet sich Daud beispielsweise als Aufseher des Jedermannsordens, kann er das Coldrige-Gefängnis nahezu ungestört erkunden.

Diesen Artikel:   Kommentieren (13) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar qwertzoi
qwertzoi
#1 | 02. Sep 2013, 10:14
Ich hab das erste Story DLC im Paket mit dem Hauptspiel beim SteamSale gekauft. Am Ende war ich der Überzeugung dass ich dafür niemals 10€ ausgegeben hätte.
Sollte dieser DLC ähnlich "umfangreich" sein (und GS gibt hier eine Spieldauer von 4h an) lohnt sich auch diesmal der Kauf, ohne Sonderangebot, für mich eindeutig nicht.
rate (9)  |  rate (14)
Avatar Lurtz
Lurtz
#2 | 02. Sep 2013, 10:16
Kommt ganz darauf an, wie man es spielt. Ich habe mit jedem der DLCs weit über 5 Stunden verbracht, allein wenn man die ganzen Bücher lesen und wirklich alles entdecken will, wird man länger brauchen - und wenn man non-lethal spielt sowieso.
Kann den Kritikpunkt somit nicht annähernd nachvollziehen, die DLCs bieten mehr Möglichkeiten als die meisten Vollpreisspiele.
rate (15)  |  rate (2)
Avatar Lasstmichdurch
Lasstmichdurch
#3 | 02. Sep 2013, 10:21
Ich habe für den 1. Story-DLC mit Stealthspielweise ca. 7h gebraucht...
Der 2. DLC hat sogar fast 10h gedauert...
Was soll ich sagen, für mich waren es die besten DLC´s, die ich in meinem Spielerleben erworben habe, soviel Spaß hat mir persönlich Dishonered und die Addons gemacht.
Die sind zu meinem absoluten Lieblingsentwicklerstudio aufgestiegen...
rate (16)  |  rate (1)
Avatar rebb
rebb
#4 | 02. Sep 2013, 10:51
Wenn man Dishonored im Stealth-Mode spielt und versucht niemanden zu töten und nicht gesehen zu werden, dann ist das Spiel so ziemlich die modernste und beste Thief-Variante die es momentan gibt. Evtl. am Ende sogar besser als Thief4, aber man wird sehen.
rate (10)  |  rate (0)
Avatar Pixies
Pixies
#5 | 02. Sep 2013, 11:11
Zum Glück hab ich etwas Guthaben durch diese Trading Cards aufbauen können, sodass ich das DLC kostengünstiger erwerben konnte.
Es ist meiner Meinung ziemlich cool, aber ich spiele Dishonored wahrscheinlich auch anders als andere. Ich konzentrier mich da wirklich auf höchstem Schwierigkeitsgrad alles einzusammeln und Perfektion rein zu bringen. Ob nun hoher oder niedriger Chaosfaktor, das ist die Stärke des Games. Es kommt zu einem großen Teil auf einen selber an, ob es Action gibt oder nicht.
Wenn Dishonored in den nächsten Monaten eine GotY-Edition verpasst bekommt sollte jeder zuschlagen.

PS: und bitte nich wieder rumnölen, dass das spiel eine schlechte grafik hätte.

Achtung möglicher Spoiler:

Was mir nicht gefallen hat, war dass am Ende, in der Abschlusssequenz, die Bewegung von Corvo so abgehackt ist.
rate (6)  |  rate (0)
Avatar Rem Tilak
Rem Tilak
#6 | 02. Sep 2013, 11:13
Dishonored ist ein sehr gutes Games und die Story-DLCs sind gar nicht mal übel. :-)
rate (7)  |  rate (0)
Avatar Cinergie
Cinergie
#7 | 02. Sep 2013, 11:18
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Berndor
Berndor
#8 | 02. Sep 2013, 12:14
Auf jeden Fall sollte sich Bethesda darum kümmern für dieses tolle Spiel schleunigst einen Nachfolger zu entwickeln, bzw. ein Setting zu entwerfen, welches ebenfalls in der Welt von Dishonored spielt. In den Büchern wird ja oft "Pandyssien" erwähnt... ;-)
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Aizawa
Aizawa
#9 | 02. Sep 2013, 13:03
Zitat von Lasstmichdurch:
Ich habe für den 1. Story-DLC mit Stealthspielweise ca. 7h gebraucht...
Der 2. DLC hat sogar fast 10h gedauert...
Was soll ich sagen, für mich waren es die besten DLC´s, die ich in meinem Spielerleben erworben habe, soviel Spaß hat mir persönlich Dishonered und die Addons gemacht.
Die sind zu meinem absoluten Lieblingsentwicklerstudio aufgestiegen...


Ja stimme ich zu, aber der beste DLC (aller Zeiten :O) war meiner Meinung nach "The Ballad of Gay Tony" für GTA4 :P
rate (0)  |  rate (0)
Avatar LevArris
LevArris
#10 | 02. Sep 2013, 13:08
Dishonored gehört neben Deus EX : HM mit zum Besten, was ich die letzten Jahre überhaupt gespielt habe.

Sobald ich durch bin, werde ich mir auch diese DLC's gönnen.
Es stimmt nahezu alles in diesem Spiel. Eine atemberaubendes Art-Design mit Steampunk-Anleihen (ohne es zu übertreiben), wunderbare Vertonung, ein "Super-Held" mit coolen Fähigkeiten (der aber trotzdem drauf geht, wenn man nicht aufpasst, aber eben auch Fluchtmöglichkeiten zulässt, was das ganze spannend macht), eine konsistente tiefgründige Welt mit unterschiedlichen Schichten, welche man wunderbar beobachten und mit ihr agieren kann.
Viele Gimmicks, welche einen in die Welt hinein ziehen (belauschen von VORHANDENEN Dialogen, die Ratten, die Bücher, die Stromsperren, Walöltanks, das Klettern)

Davon will ich mehr.... viel mehr. Denn es ist erfrischend anders als so vieles, was derzeit auf dem Markt ist. Und man hat das Gefühl von Freiheit. Trotz zielvorgebendem Missions- und Handlungsstrang.
rate (3)  |  rate (0)

Civilization - Beyond Earth
39,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
FIFA 15
39,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
ANGEBOTE
PROMOTION

Details zu Dishonored: Die Maske des Zorns

Plattform: PC (PS3, Xbox 360)
Genre Action
Untergenre: -
Release D: 12. Oktober 2012
Publisher: Bethesda
Entwickler: Arkane Studios
Webseite: http://www.dishonored.com/
USK: Keine Jugendfreigabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 26 von 5693 in: PC-Spiele
Platz 11 von 9426 in: PC-Spiele | Action
 
Lesertests: 8 Einträge
Spielesammlung: 204 User   hinzufügen
Wunschliste: 53 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
Dishonored im Preisvergleich: 6 Angebote ab 9,99 €  Dishonored im Preisvergleich: 6 Angebote ab 9,99 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten