Writers Guild of America : Die Writers Guild of America (kurz: WGA) hat in erster Linie eigentlich nichts mit Videospielen am Hut, sondern ist die Gewerkschaft der Film- und Fernseh-Autoren der USA. Trotzdem vergibt sie jedes Jahr auch Awards für »herausragende Autorenleistungen« in anderen Medien -- etwa eben im Bereich »Video Game Writing«. Nun wurden die Nominierten für das Jahr 2012 bekannt gegeben.

»The Walking Dead!« mögen da wohl viele Spieler jetzt rufen. Vielleicht auch Far Cry 3, welches für einen Shooter eine durchaus ordentliche Geschichte erzählt. Doch beide Titel befinden sich nicht auf der Liste.

Statt dessen wird sie vom mäßigen, konsolen-exklusiven 007 Legends angeführt, welches übrigens nebenbei keine zusammenhängende Geschichte erzählt. Des Weiteren befinden sich sowohl Assassin's Creed 3und Handheld-Ableger Assassin's Creed: Liberation unter den Nominierten. Komplettiert wird die Liste von Halo 4, Disney Epic Mickey 2und dem PS Vita-Spiel Uncharted: Golden Abyss.

Die Erklärung, wie es dazu kommen kann, liefert die Writers Guild auf ihrer offiziellen Websitepraktisch selbst: Zum einen sind nur Spiele zugelassen, die zwischen dem 1. Dezember 2011 und dem 30. November 2012 erschienen sind. Zum anderen nominiert die WGA nicht einfach von selbst, sondern die Skripts müssen von den Schreibern persönlich eingereicht werden. Werke, welche nicht unter der Zuständigkeit der WGA entstanden sind, werden dabei zwar auch akzeptiert, allerdings muss der verantwortliche Autor »zum Zeitpunkt der Einreichung Mitglied des WGA Video Game Writers-Ausschusses gewesen sein oder zumindest eine Mitgliedschaft beantragt haben«.