Divinity: Original Sin 2 : Divinity: Original Sin 2 wird, wie der Vorgänger, zum Teil über Kickstarter finanziert. Divinity: Original Sin 2 wird, wie der Vorgänger, zum Teil über Kickstarter finanziert.

Die Katze ist aus dem Sack: Divinity: Original Sin 2 wurde offiziell angekündigt, nachdem bereits das Teaser-Artwork geleakt war. Das Entwickler-Team bei Larian Studios will am 26. August 2015 mit der Kickstarter-Kampagne zur Rollenspiel-Fortsetzung beginnen. In einem Blog-Eintrag auf der offiziellen Webseite nennt Studio-Chef Swen Vincke erste Details zum Spiel.

So wird Divinity: Original Sin 2 auf die technische Grundlage von Diviniy: Original Sin und allen Engine-Verbesserungen der Enhanced Edition zurückgreifen können. »Original Sin 2 zu Original Sin ist für uns das, was damals Baldur's Gate 2 zu Baldur's Gate war«, erklärt Vincke. Dank der bestehenden Technikgrundlage spart das Team viel Zeit an der Engine und kann sich stärker auch spielerische Inhalte und Neuerungen konzentrieren. Zur Hochzeit der isometrischen Rollenspiele in den 90er Jahren sind nach diesem System einige der wichtigsten Genre-Vertreter überhaupt bereits kurz nach den ersten Serienteilen erschienen, namentlich Fallout 2 und Baldur's Gate 2.

Genaue Details zum neuen Divinity-Spiel gab es zunächst aber noch nicht, auch die Plattformen oder ein Release-Datum sind noch offen. Vincke betont aber, das Original Sin 2 ihr bislang größtes Spiel werden soll. Und es wird auch wieder eine Early-Access-Version geben, da man hier bereits beim ersten Original Sin sehr gute Erfahrungen gemacht hat. Wer will, kann jetzt übrigens schon Vorschläge für die Kickstarter-Belohnungen machen.

Im Herbst erscheint nun aber erstmal die Enhanced Edition von Divinity: Original Sin für PC, PS4 und Xbox One.

Divinity: Original Sin - Screenshots aus der Enhanced Edition