Divinity: Original Sin : Divinity: Original Sin bietet jetzt ein skalierbares Interface, um die Größe der Bildschirmanzeigen nach individuellen Wünschen anpassbar zu machen. Divinity: Original Sin bietet jetzt ein skalierbares Interface, um die Größe der Bildschirmanzeigen nach individuellen Wünschen anpassbar zu machen.

Nach einer kurzen Urlaubsphase meldet sich das Entwicklerteam des Rollenspiels Divinity: Original Sin mit dem Update 1.0.107 zurück.

Larian Studios hat dabei einige kleinere Bugs behoben, die bestimmte Gegner unverwundbar gemacht oder Spielabstürze verursacht hatten. Außerdem wurde die Nutzung des Arbeitsspeichers bei 32-bit-Systemen verbessert.

Hauptverbesserung ist aber die Option für die UI-Skalierung: Damit lässt sich die Größe des Nutzer-Interfaces ab sofort einstellen, um gegebenenfalls die Übersicht oder die Lesbarkeit zu verbessern.

Die vollständige Liste der Verbesserungen findet sich unter folgendem Link.

Das Fantasy-Rollenspiel Divinity: Original Sin ging zunächst im April 2013 bei Kickstarter für eine Finanzspritze an den Start, im Januar 2014 wurde eine Early-Access-Version veröffentlicht. Der offizielle Release war nach mehreren Verschiebungen am 30. Juni 2014.

» Zum Test von Divinity: Original Sin auf GameStar.de