Dota 2 : Na'Vi No'More: Wie der COO Igor Sydorenko des Dota-2-eSportclubs Na'Vi mitteilt, wurde das Team aufgelöst. Finden die Spieler bei anderen Teams Platz? Na'Vi No'More: Wie der COO Igor Sydorenko des Dota-2-eSportclubs Na'Vi mitteilt, wurde das Team aufgelöst. Finden die Spieler bei anderen Teams Platz?

Die Dota-2-Abteilung des professionellen eSport-Clubs Na'Vi hat sich aufgelöst. Das teilte der Leiter Igor Sydorenko auf der offiziellen Webseite mit.

Die Meldung kommt nach der verpassten Qualifikation für das wichtige Herbst-Turnier Frankfurt Major. Bereits zur WM »The International 2015« konnte das Team nur schlecht abschneiden und flog bereits in der ersten Spielphase aus dem Turnier.

Das ukrainische Team Na'Vi gilt als Publikumsliebling, das viele Zuschauer an eSport herangeführt hat - nicht zuletzt wegen seines beliebten Starspielers Dendi. Na'Vi konnte das erste jemals ausgetragene The-International-Turnier gewinnen und sorge für einige der größten Szenen in der eSport-Geschichte. Dazu gehört ein Spielzug aus dem Jahr 2012, der schlicht »The Play« genannt wird.

Außerdem bot Na'Vi im Finale des The International 2013 gemeinsam mit den schwedischen Gegnern von Alliance einen Thriller, der fünf von fünf möglichen Partien brauchte, um entschieden zu werden.

Wer in Zukunft für Na'Vi Dota 2 spielen wird und was mit den fünf bisherigen Spielern passiert, ist unklar. Das Team bestand aus den Ukrainern Dendi, XBOCT, Funn1k, sowie die Russen SoNNeikO und PSM.

Fans hoffen insgeheim auf ein Comeback der Spielercombo Dendi und Puppey für ein neues Team. Puppey hatte bereits im Jahr 2014 Na'Vi verlassen und ist derzeit Kapitän von Team Secret.