Dragon Age: Inquisition : Dragon Age: Inquisition wird auf der Xbox One und der PS4 lediglich in 900p dargestellt. Außerdem gibt es nur eine Bildwiederholrate von 30 FPS. Dragon Age: Inquisition wird auf der Xbox One und der PS4 lediglich in 900p dargestellt. Außerdem gibt es nur eine Bildwiederholrate von 30 FPS.

Update (15:50 Uhr): Wir haben uns eine Aufzeichnung des besagten Live-Streams von BioWare noch einmal in voller Länge angeschaut und konnten keine Aussage des Entwicklerteams bezüglich der Auflösung und der Bildwiederholrate von Dragon Age: Inquisition auf der Xbox One und der PS4 ausfindig machen. Woher die ursprünglich berichtende Webseite 1080players.com ihre Informationen bezogen hat, bleibt daher vorerst offen.

BioWare selbst hat die zitierten Informationen uns gegenüber bisher nicht bestätigt.

Ursprüngliche Meldung: Die Auflösungen von neuen oder noch kommenden Videospielen auf der Xbox One und der PlayStation 4 beherrschen aktuell wie kaum ein zweites Thema die Schlagzeilen. Zuletzt befand sich noch Assassin's Creed Unity mit seinen 900p bei einer Bildwiederholrate von nur 30 FPS im Zentrum der Debatte. Und auch an Halo 2: Anniversary gab es Kritik, weil dessen Kampagne nur mit 1328x1080 statt 1920x1080 Pixeln dargestellt wird.

Und nun gesellt sich auch noch ein zweiter größerer Name hinzu: Wie das Entwicklerstudio BioWare laut einem Bericht von 1080players.com im Verlauf eines Live-Streams durchblicken ließ, wird auch das kommende Rollenspiel Dragon Age: Inquisition auf der PlayStation 4 und der Xbox One lediglich mit einer Auflösung von 900p und einer Bildwiederholrate von 30 laufen. Zu den entsprechenden Spezifikationen auf dem PC äußerte sich das Entwicklerteam jedoch nicht.

Damit bietet neben Assassin's Creed Unity noch eine zweite kommende Blockbuster-Produktion nicht die von vielen Spielern erwarteten Spezifikationen von 1080p und 60 FPS. Ob sich damit eine Trendwende bei der Spiel-Entwicklung ergibt, bleibt abzuwarten. Der Entwickler und Publisher Ubisoft hatte kürzlich bereits angedeutet, dass der 60-FPS-Industriestandard schon bald fallen gelassen werden könnte.

Neben den Details zur Auflösung und zur Bildwiederholrate hat der BioWare-Stream übrigens laut 1080players.com auch noch weitere Details zu Dragon Age: Inquisition beinhaltet:

  • Man kann vom War-Table aus Schnellreisen.

  • Es gibt Nekromantie im Spiel, aber keine Blutmagie.

  • Es gibt keine Heilzauber - stattdessen muss man Tränke oder Heilgranaten verwenden, die einen »Heil-Bereich« erzeugen, die jedem darin stehenden Leben zurück gibt.

  • Die Tactical Camera erlaubt es, den Kampf zu jeder Zeit zu pausieren und Befehle an die Teammitglieder zu geben. Man kann ihnen sagen, wo sie hinzugehen oder was sie zu tun haben. Während eines Kampfes, kann diese taktische Kamera mehrmals aufgerufen werden. Wenn man verliert, kann man übrigens auch einfach wegrennen und fliehen

  • Man wird nicht schwimmen können.

  • Fall-Damage wird automatisch geheilt, aber nur sehr langsam.

Weitere Details zum kommenden Rollenspiel sollen im Verlauf eines weiteren Live-Streams am 13. Oktober 2014 enthüllt werden.

Dragon Age Inquisition - Black Emporium