Dragon Age: Origins : Dragon Age: Origins Dragon Age: Origins Bei Mass Effect hatte Bioware ein Rollenspiel, das ursprünglich für die Xbox 360 gedacht war, nachträglich an den PC angepasst. Wenn der Hersteller derzeit seinen neuen Titel Dragon Age: Origins der Presse vorstellt, bekommen die Journalisten nur die PC-Version zu Gesicht und die wirkt so gar nicht wie ein Konsolenspiel. Trotzdem setzt Bioware Dragon Age auch auf Konsolen um. Der Produzent Dan Tudge erklärt die Gründe: »Am Anfang haben wir es als PC-Titel konzipiert. Während der Entwicklung haben wir aber bemerkt, dass es nicht nur ein PC-Titel sein darf: Die Käuferschaft hat sich während der Zeit verändert. Trotzdem waren wir in der Lage, viele Sachen schön altmodisch zu gestalten und es eben einen Nachfolger im Geiste von Baldur’s Gate zu lassen. Aber wir haben auch vieles umgeändert und zugänglicher gemacht.«

Wie Tudge den Spagat zwischen Konsolen-und PC-Version schaffen will, verrät er freilich noch nicht. Er orakelt, dass Dragon Age auf die jeweilige Plattform angepasst wird. Welche Kompromisse er dabei eingehen muss, wird Bioware erst später bekannt geben. Zumindest PC-Besitzer leiden schon jetzt darunter: Die PC-Fassung wurde wegen den Konsolenumsetzungen verschoben.

Bild 1 von 331
« zurück | weiter »
Dragon Age